Österreich

Gratis-Liftkarte lässt Virus-Angst verschwinden

Die Zeit bis zum Start der Skisaison am Hochkar (NÖ) verging wie im "Pflug". Bei manchen scheinen die Corona-Sorgen nun bereits davongewedelt zu sein.

Florian Horcicka
Teilen
Dichter Andrang an der Hochkar-Talstation.
Dichter Andrang an der Hochkar-Talstation.
Screenshot

Blitzartig, nämlich schon um 8.30 in der Früh, waren die 500 kostenlosen Tickets vergriffen, die das Skigebiet Hochkar (NÖ) am Sonntag zum verfrühten Saisonstart aufgelegt hatte. Trotz schlechten Wetters mit Nebel und Graupelschauern standen zahlreiche Skifahrer bei der Talstation Schlange. Die Webcam zeigt Bilder, die an die coronafreie Vorsaison erinnern.

Abstand und Mundschutz erforderlich

Der Geschäftsführer der Liftgesellschaft beteuerte allerdings bereits im Vorfeld der Werbeaktion: "Wir nehmen die Sicherheitsmaßnahmen sehr ernst. Nur so können wir allen Gästen ein unbeschwertes Skivergnügen ermöglichen."
Konkret: Die Besucher sollen weder Winterreifen noch Mund-Nasen-Schutz vergessen. Auch auf Abstandhalten wurden hingewiesen. Ungewollter Vorteil für das Skigebiet Hochkar: Es gibt nur Sessellifte, und keine dicht besetzen Gondelbahnen. Am Nachmittag war der Andrang wetterbedingt zudem bereits deutlich geringer.

    <strong>27.02.2024: Personalnot – Nobel-Konditor plant drastischen Schritt.</strong> Unzählige Betriebe suchen verzweifelt neues Personal. Eine bekannte Konditorei aus dem Salzkammergut <a rel="nofollow" data-li-document-ref="120020981" href="https://www.heute.at/s/personalnot-nobel-konditor-plant-drastischen-schritt-120020981">lässt jetzt mit einer Ansage aufhorchen &gt;&gt;&gt;</a>
    27.02.2024: Personalnot – Nobel-Konditor plant drastischen Schritt. Unzählige Betriebe suchen verzweifelt neues Personal. Eine bekannte Konditorei aus dem Salzkammergut lässt jetzt mit einer Ansage aufhorchen >>>
    Foto Hofer, Heschl