23-jähriger Pole

Grausiger Fund in 62 Metern Tiefe – Identität geklärt

Im Wolfgangsee wurde in der Vorwoche die Leiche eines Mannes entdeckt. Nun ist klar, um wen es sich bei dem Toten handelt.

Oberösterreich Heute
Grausiger Fund in 62 Metern Tiefe – Identität geklärt
Am Samstag entdeckte der private Suchtrupp am Grund des Sees eine Leiche.
ÖWR Salzburg/Facebook

Rückblick 18. August: Ein 23-jährger Pole war mit seinem Stand-Up-Paddle am Wolfgangsee zwischen Oberösterreich und Salzburg unterwegs. Um 14.35 Uhr stürzte er plötzlich ins Wasser und ging unter. Obwohl Zeugen in unmittelbarer Nähe waren, konnte sie den jungen Mann nirgends mehr finden.

Zufällig trainierten gerade Wasserrettungstaucher und Polizeiboote in unmittelbarer Nähe, doch auch sie konnten den Vermissten nicht mehr finden.

In den folgenden Wochen suchten Privatpersonen unermüdlich nach dem 23-Jährigen. Vor Kurzem machte ein Tauchroboter eine grausige Entdeckung: Wie die Polizei am vergangenen Wochenende mitteilte, wurde mit einem High-Tech-Sonargerät eine Leiche am Grund des Sees geortet. Taucher der Wasserrettung konnten schließlich die Leiche eines Mannes bergen. Ob es sich um den 23-Jährigen handelt, war vorerst nicht klar. Eine Obduktion wurde angeordnet. 

1/5
Gehe zur Galerie
    Der Mann ging im August plötzlich unter. Die Wasserrettung war rasch vor Ort, konnte den Polen aber nicht finden.
    Der Mann ging im August plötzlich unter. Die Wasserrettung war rasch vor Ort, konnte den Polen aber nicht finden.
    laumat.at / Matthias Lauber

    Die Polizei teilte nun mit: "Bei der Leiche handelt es sich um einen 24-jährigen polnischen Staatsbürger, dies ergab die heutige Obduktion. Der Pole war bereits am 18. August 2023 am Wolfgangsee als Stand-Up-Paddler in das Wasser gestürzt und nicht mehr aufgetaucht".

    1/52
    Gehe zur Galerie
      <strong>21.05.2024: Enthüllt: Extremistische Islam-Lehrer an Wiener Schulen.</strong> Ein Pädagoge warnt vor muslimischen Lehrern aus "extremistischen Organisationen". "Wer unterrichtet bei uns den Islam?", fragt Kolumnist Glattauer. <a data-li-document-ref="120037550" href="https://www.heute.at/s/enthuellt-extremistische-islam-lehrer-an-wiener-schulen-120037550">Weiterlesen &gt;&gt;&gt;</a>
      21.05.2024: Enthüllt: Extremistische Islam-Lehrer an Wiener Schulen. Ein Pädagoge warnt vor muslimischen Lehrern aus "extremistischen Organisationen". "Wer unterrichtet bei uns den Islam?", fragt Kolumnist Glattauer. Weiterlesen >>>
      Getty Images/iStockphoto
      red
      Akt.