Gray Matter: Gänsehaut für die Konsole

Ein mystisches Adventure, das Wissenschaft mit Magie verbindet und die Frage aller Fragen stellt. Was würden Sie tun, um den geliebten Partner vor großen Unheil zu bewahren? Wie weit sollte man gehen?


Die Adventure-Autorin Jane Jensen, vor allem für die Gabriel Knight-Serie bekannt, hat wieder die Feder geschwungen und eine düstere Geschichte rund um Magie und Wissenschaft gewoben. Der Neurobiologe Dr. David Styles lebt seit dem Tod seiner geliebten Frau zurückgezogen in seinem englischen Herrenhaus, dem Dread Hill House. Doch nun widmet er sich einem neuen Experiment, zu dessen Ausführung er noch eine Assistentin braucht und wie es der Zufall will, steht Samantha 'Sam' Everett just zu dieser Zeit vor Dr. Styles Tür.

Die junge Studentin wird auch sofort genommen und ihre erste Aufgabe ist es, an der Oxford University sechs Freiwillige für ein Experiment zu finden. Styles möchte damit seine Theorie, wonach das menschliche Hirn die physische Realität beeinflussen kann, bestätigen. Nach einem eher harmlosen Start beginnt die Sache aber komisch zu werden und der Wissenschaftler wird zudem von seiner verstorbenen Frau heimgesucht. Was hier vor sich geht müssen Sie nun in teils einfachen und teils richtig kniffligen Rätseln herausfinden. Manchmal lassen sich Gesprächspartner nur mit kleinen Tricks davon überzeugen Ihnen zu helfen. Zum Glück steckt in Sam ein kleiner David Cooperfield, Kartentricks gehören da zur leichtesten Aufgabe.





GamingXP Wertung

Grafik:74

Sound:77

Steuerung:72

Multiplayer:-

Atmosphäre:85

Spielspaß:80





Optisch präsentiert sich Gray Matter durchaus recht positiv. Die Texturen sind zwar nicht immer scharf und die Animationen der Figuren einfach nicht schön, dennoch wurde durch gezielte Farbgebung und Lichtgestaltung für gute Atmosphäre gesorgt. Viele Details lassen die Umgebungen zudem gut wirken und manche werden auch für Tricks benötigt (Zum Beispiel ein dampfender Kanaldeckel). Akustisch weiß das Spiel gut zu gefallen. Düstere Klaviertöne und generell eine sehr atmosphärische Soundkulisse sorgen für passende Stimmung. Und ganz wichtig, auch die Geschichte weiß zu überzeugen. Jane Jensen hat gute Arbeit geleistet. Die Geschichte wird stimmungsvoll erzählt und auch den Charakteren mangelt es nicht an Tiefe. Ohne schlechtes Gewissen schwindelt Sam anderen Wahrheiten vor oder merkt man Dr. Styles die Trauer um seine Frau an. Hier zeigt sich absolut die Stärke des Titels. Gray Matter ist ein klassisches Adventure, dass für viele fordernde Stunden gut ist.

+++ Lesen Sie die komplette Review auf GamingXP +++
Nav-Account heute.at Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen