Von Taxis genervt – Mann schoss aus dem Fenster

Auch die Cobra wurde zur Verstärkung gerufen.
Auch die Cobra wurde zur Verstärkung gerufen.Bild: Sabine Hertel (Symbol)
Ein 20-Jähriger löste am Sonntagabend in der Grazer Innenstadt einen Großeinsatz von Cobra und Polizei aus.

Am Samstagabend um kurz nach 18.30 Uhr hörte ein Passant, der die Idlhofgasse in Graz-Gries entlang gegangen war, plötzlich einen Schuss. Dann sah er eine Patronenhülse von oben herab auf den Gehsteig fallen. Sofort alarmierte der Fußgänger die Polizei, die sich daraufhin mit einem Großaufgebot zum Vorfallort begab.

Polizeistreifen sperrten die Idlhofgasse von der Kreuzung mit der Josef-Huber-Gasse und dem Kreuzungsbereich zur Ungergasse ab. Auch das Einsatzkommando Cobra wurde zur Verstärkung angefordert. Die Polizisten betraten daraufhin die Wohnung des Verdächtigen. Dort stellten sie eine Gaspistole und 14 Patronen sicher.

Gegen den 20-jährigen Besitzer der Schreckschusspistole wurde ein vorübergehendes Waffenverbot ausgesprochen, auch wenn er für den Besitz der Gaspistole ohne Projektiv keinen Waffenschein benötigt.

Nerven verloren

Der junge Mann erklärte den Beamten, dass er sich vom Hupen der Taxis belästigt gefühlt habe. Deshalb habe er von seinem Küchenfenster im zweiten Stock des Wohnhauses auf die Straße gefeuert.

Die Bilder des Tages:

(red)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Sturm GrazGood NewsLPD SteiermarkPolizeieinsatz

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen