Terror-Verdächtige in Graz aus U-Haft entlassen

Bombendrohung in Graz. (Archivfoto vom 14.06.2017)
Bombendrohung in Graz. (Archivfoto vom 14.06.2017)Bild: Erwin Scheriau, picturedesk.com/APA
Paukenschlag in Graz: Nach den vereitelten Terroranschlägen sind nun die Tatverdächtigen aus der U-Haft entlassen worden.
Wie die APA meldet, wurden zwei Terror-Verdächtige am Montag in Graz aus der Untersuchungshaft entlassen.

Das "Terror-Verfahren" wegen möglicher geplanter Anschläge um die Weihnachtszeit in Wien und Salzburg sowie Deutschland, Luxemburg und Frankreich rund um Sergo P. (24) und zwei weitere Verdächtige (25, 31) war erst im Dezember von Wr. Neustadt an das Landesgericht in Graz delegiert worden.

P. war bereits wegen terroristischer Vereinigungen zwei Mal verurteilt worden. Die tschetschenischen Komplizen sind nun auf freiem Fuß.

CommentCreated with Sketch.11 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Kennen einander nicht lange

Das Duo soll einen Sprengstoffanschlag oder einen anderen Anschlag in Wien geplant haben. Sowohl der Anwalt von Kampfsportler Ahmed A. (25) als auch der Advokat von Alik B. (31) sprechen von völlig unsinnigen Anschuldigungen. Die beiden Männer kennen sich noch nicht allzu lange.



Die Bilder des Tages



ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen

Nav-AccountCreated with Sketch. red TimeCreated with Sketch.| Akt:
GrazNewsSteiermarkTerror

CommentCreated with Sketch.Kommentieren