Grazer (27) fackelt beim Kochen ganze Küche ab

Das Feuer konnte noch vor Eintreffen der Feuerwehr gelöscht werden.
Das Feuer konnte noch vor Eintreffen der Feuerwehr gelöscht werden.Berufsfeuerwehr Graz
Bei einem Wohnungsbrand im Grazer Bezirk Jakomini wurde am Dienstagabend ein 27-Jähriger Steirer leicht verletzt. 

Gegen 19.00 Uhr wurden Grazer Polizisten zu einem Wohnhaus in die Johann-Sebastian-Bach-Gasse gerufen, nachdem dort von Anrainern eine Rauchentwicklung festgestellt worden war. Beim Eintreffen der Streife war der Brand bereits vom in der Wohnung befindlichen 27-Jährigen gelöscht worden. Er hatte sich zuvor alleine in der Wohnung seiner Freundin befunden. Ein Nachbar half ihm beim Löschen.

Der 27-jähriger Grazer wurde an das eintreffende Rote Kreuz übergeben und mit dem Verdacht einer Rauchgasvergiftung  ins LKH Graz eingeliefert. Wie die Grazer Feuerwehr berichtet, wird ein unbeaufsichtigtes Kochgerät als Brandursache angenommen. Das gleiche gilt für einen weiteren Zimmerbrand, zu dem die Grazer Feuerwehr am Dienstag ausrücken musste. Auch dieser konnte von den Bewohnern selbst gelöscht werden. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account mr Time| Akt:
GrazFeuerwehrFeuerwehreinsatzBrandLPD Steiermark

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen