Grazer Messer-Mord: Polizei nimmt zwei Verdächtige fest

Polizei-Einsatz in Graz (Archivfoto)
Polizei-Einsatz in Graz (Archivfoto)Erwin Scheriau / EXPA / picturedesk.com
Nach der tödlichen Stichattacke auf einen 19-Jährigen in Graz hat die Polizei am Sonntag zwei Verdächtige festgenommen. 

Im Fall jenes 19-Jährigen, der am Samstag durch einen Messerstich getötet wurde, nahm die Polizei am Sonntag zwei verdächtige Personen fest. Das vermeldete die APA am Nachmittag. Der 19-Jährige fuhr in der Nacht auf Samstag zusammen mit einem Bekannten im Taxi zum mutmaßlichen Tatort. Nachdem der 19-Jährige kurze Zeit nachdem ihm der Taxilenker aussteigen ließ wieder mit Verletzungen zum Pkw zurückkam, wurde er ins Krankenhaus gebracht, wo er seinen schweren Verletzungen erlegen ist. 

Wie der Sprecher der Staatsanwaltschaft, Hansjörg Auer, am Sonntag erklärte, handelt es sich bei den Verdächtigen um einen Jugendlichen und einen jungen Erwachsenen. Einer von ihnen hat das Opfer in der Tatnacht begleitet, der andere meldete sich selbst bei der Polizei. Während der Einvernahmen machten die beiden widersprüchliche Angaben. Der Begleiter wurde, nachdem ihm falsche Angaben nachgewiesen wurden, wegen Verdunkelungsgefahr festgenommen. 

Kurze Zeit später meldete sich die zweite Person und gab an, dem Opfer den tödlichen Stich zugefügt zu haben. Die Tatversionen und Schilderungen der Ereignisse weichen eklatant voneinander ab und widersprechen sich. Es konnte bis jetzt nicht zweifelsfrei geklärt werden, wer von den beiden der Täter ist", so Bacher. Genauere Informationen, etwa das Alter der beiden Festgenommenen wurden zunächst nicht genannt. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account mr Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen