Der dümmste Drogen-Dealer Großbritanniens

Die Polizei in Manchester amüsiert sich über einen Drogendealer, der seine Ware in einem Rucksack im der Tram vergessen hatte – mit Namen und Adresse.

Mit einem Facebook-Post machte sich die Greater Manchester Police über einen lokalen Drogenhändler lustig. Sie stellten ein Bild eines Rucksacks mit Inhalt auf ihre Seite. Sofort fällt auf: Es sind Drogen.

Zum Bild schreiben die Beamten: "Die Polizei möchte diesen Rucksack wieder seinem Besitzer vermitteln. Er wurde in einer Straßenbahn vergessen.

Als man im Rucksack nach einer Adresse des Inhaltes gesucht hat, fand man 25 Tabletten, große Menge an Kokain, kleine Taschen mit Methamphetamine und weiteres Pulver." Die Polizisten ergänzen: "Glücklicherweise war der Besitzer der Tasche hilfreich genug, um seinen Namen und seine Adresse zu hinterlassen."

"Ware noch verfügbar?"

Der Facebook-Post ging durch die Decke. Innert kürzester Zeit wurde er mehr als 500-mal geteilt und hatte über 300 Kommentare. Ein Nutzer schreibt: "Ist die Ware noch verfügbar?" Ein anderer hofft: "Gehen die Produkte bei der Polizeiauktion noch in diesem Monat über den Tresen?" (fss)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
GroßbritannienGood NewsWeltwocheDrogendealerPolizei

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen