Gregoritsch knackt Dortmund! Augsburg an der Spitze

Augsburg feiert den zweiten Saisonsieg.
Augsburg feiert den zweiten Saisonsieg.Imago Images
Stotter-Start für Borussia Dortmund! Der BVB verlor am zweiten Spieltag gegen Michael Gregoritschs Augsburger, die Leader sind, mit 0:2. 

Sasa Kalajdzic lieferte im Stuttgarter Dress eine neuerlich bärenstarke Leistung ab, feierte einen 4:1-Erfolg bei Streik-Klub Mainz. Bayer Leverkusen knöpfte RB Leipzig ein 1:1-Remis ab. 

Augsburg an der Spitze

In Augsburg hatten die Schwarz-Gelben das Spiel gemacht, die Gastgeber (mit ÖFB-Legionär Gregoritsch in der Startelf) allerdings die Tore erzielt. Felix Uduokhai nützte gleich die erste Torchance der Augsburger in der 40. Minute, nickte eine Flanke von Daniel Caligiuri ein. Der Assistgeber besorgte in der 54. Minute mit dem zweiten Torabschluss den 2:0-Endstand, ließ Dortmund-Keeper Roman Bürki keine Chance. 

Die Antwort des unauffälligen Erling Braut Haaland blieb aus, Dortmund konnte in der Schlussphase keine Akzente setzen, rutschte mit der ersten Saisonpleite auf den geteilten achten Platz zurück. Die makellosen Augsburger sind Tabellenführer. 

Tor und Assist von Kalajdzic

Das Streik-Ensemble von Mainz (mit ÖFB-Legionär Karim Onisiwo) musste sich trotz 1:0-Führung Aufsteiger Stuttgart mit 1:4 geschlagen geben. Das 1:0 des Karneval-Klubs durch Robin Quaison (13.) glich Silas Wamangituka (45.) aus. Daniel Didavi nach Kalajdzic-Querpass (61.) und Mateo Klimowicz (80.) erhöhten, ehe der ÖFB-Nachwuchsteamspieler in der 86. Minute den 4:1-Endstand besorgte. Stuttgart ist damit Sechster, Mainz punktelos Vorletzter. 

In Leverkusen hatte Emil Forsberg die Bullen bereits in der 14. Minute plangemäß mit 1:0 in Front gebracht, Kerem Demirbay nur sechs Minuten später für die "Werkself" (mit Aleksandar Dragovic ab der 90. Minute) zum 1:1 ausgeglichen (20.). Den Leverkusen-Sieg hatte Florian Wirtz auf dem Fuß, scheiterte in der 59. Minute an der Stange. Damit sind die Bullen erster Augsburg-Jäger, Leverkusen mit zwei Remis auf Rang elf. 

Borussia Mönchengladbach kam mit Stefan Lainer in der Startformation und Hannes Wolf ab der 75. Minute nicht über ein 1:1-Remis gegen Union Berlin (mit Christopher Trimmel bis zur 73. Minute) hinaus. Die "Fohlen"-Führung durch Marcus Thuram (56.) egalisierte Nico Schlotterbeck in der 79. Minute. Gladbach ist mit nur einem Zähler 14., Union nur aufgrund der Tordifferenz 13. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. wem TimeCreated with Sketch.| Akt:
Borussia DortmundDeutsche Bundesliga

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen