Greta bekommt einen Doktortitel verliehen

Die junge Schwedin, die seit knapp einem Jahr streikt, wird von einer belgischen Uni den Ehrendoktortitel überreicht bekommen.
Am 20. August 2018, dem ersten Schultag nach den Ferien in Schweden, beschloss Greta Thunberg nicht zur Schule zu gehen. Zu Hause blieb sie aber auch nicht. Sie stellte sich mit einem Schild mit der Aufschrift "Schulstreik für das Klima" vor den schwedischen Reichstag. Damals noch alleine.

Mittlerweile machten hunderttausende Schüler es ihr nach. Im Zuge der "Fridays for Future"-Demos ziehen Jugendliche in mehr als über 100 Ländern auf die Straße, um auf die Klimaproblematik aufmerksam zu machen.

Ehrung für Frieden?

Nun möchte die belgische Universität von Mons der 16-Jährigen einen Ehrendoktortitel verleihen. Greta Thunberg werde für "die Standhaftigkeit und Aufrichtigkeit" ihren Reden und ihres Handeln ausgezeichnet, teilt die Universität auf ihrer Website mit. Sie habe sich informiert, auf lokaler Ebene agiert und habe eine Bewegung mit Einfluss auf die belgische Jugend begründet, heißt es in der Erklärung der Hochschule von Mitte Mai, die sich bislang kaum verbreitet hat. Mit Thunbergs Ernennung zur Ehrendoktorin wolle man herausstellen, wie wichtig die Jugend für die globale Energiewende sei.

CommentCreated with Sketch.81 Kommentar schreiben Arrow-RightCreated with Sketch. Die Verleihung ist für den 10. Oktober geplant. Am Tag darauf könnte Thunberg eine weitere Auszeichnung erhalten. Und die ist viel bedeutender: Die 16-Jährige ist heißeste Anwärterin auf den diesjährigen Friedensnobelpreis. Laut Wettanbietern ist sie der haushohe Favorit. Weit abgeschlagen an zweiter Stelle ist Neuseelands Premierministerin Jacinda Arden. (slo)

Nav-AccountCreated with Sketch. slo TimeCreated with Sketch.| Akt:
NewsWeltGreta Thunberg

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema