Politik

Griechenland brennt – Kanzler will dort Ferien verbring

Während tausende Touristen vor dem Flammen-Inferno in Griechenland flüchten, will Kanzler Karl Nehammer an seinem geplanten Urlaub festhalten.

David Huemer
Bundeskanzler Karl Nehammer will mit seiner Familie Urlaub in Griechenland machen.
Bundeskanzler Karl Nehammer will mit seiner Familie Urlaub in Griechenland machen.
IMAGO/ picturedesk ("Heute"-Montage)

Bereits vor Tagen sind mehrere Waldbrände in Griechenland außer Kontrolle geraten. Die beiden Ferien-Inseln Rhodos und Korfu sind am heftigsten von den Bränden betroffen. Insgesamt mussten bisher knapp 30.000 Menschen von den Inseln evakuiert werden. Dabei handelt es sich um die größte Evakuierungsaktion der griechischen Geschichte. 

Urlaub mit Familie

Während tausende Touristen das beliebte Urlaubsland verlassen, will Bundeskanzler Karl Nehammer nach Griechenland reisen. Allerdings nicht um der griechischen Regierung seine Unterstützung zuzusagen, sondern um privat mit seiner Familie Urlaub zu machen. Gemeinsam mit seiner Frau Katharina und seinen beiden Kindern wird der ÖVP-Politiker im August für zwei Wochen nach Griechenland fliegen. Das geht aus einem Bericht der "Krone" vom 8. Juli hervor.

Video: Die Feuersbrunst ist aus dem All zu sehen

Bereits im Vorjahr plante die Familie Nehammer einen gemeinsamen Urlaub im beliebten Tourismusland. Aus dem Familien-Trip wurde schlussendlich nichts. Der Bundeskanzler stornierte den geplanten Strand-Urlaub, wollte sich lieber der Teuerung widmen. "Der Kanzler will seine volle Aufmerksamkeit auf den Kampf gegen die Teuerung lenken, deshalb hat er seinen für die erste Augusthälfte geplanten Griechenland-Urlaub storniert", erklärte ein Sprecher des Bundeskanzlers damals gegenüber der "Krone".

1/12
Gehe zur Galerie
    Touristen mussten wegen der verheerenden Brände auf Rhodos evakuiert werden.
    Touristen mussten wegen der verheerenden Brände auf Rhodos evakuiert werden.
    REUTERS
    1/51
    Gehe zur Galerie
      <strong>20.05.2024: Helikopter-Wrack gefunden – Irans Präsident Raisi tot.</strong>&nbsp;<a data-li-document-ref="120037507" href="https://www.heute.at/s/helikopter-wrack-gefunden-irans-praesident-raisi-tot-120037507">Der verschollene Helikopter des iranischen Präsidenten wurde Montagfrüh nach stundenlanger Suche gefunden.</a>
      HANDOUT / AFP / picturedesk.com