Grimassen blasen Trübsal weg

Die Wow-Übung hat einen Wow-Effekt aufs Gesicht: "Heute"-Redakteurin Sandra Kartik lernt Entspannung von John-Harris-Expertin Ira Ganas (v.l.).
Die Wow-Übung hat einen Wow-Effekt aufs Gesicht: "Heute"-Redakteurin Sandra Kartik lernt Entspannung von John-Harris-Expertin Ira Ganas (v.l.).Sabine Hertel
Diese Übungen helfen gegen innere und äußerliche Müdigkeit: "Heute" testete Face-Yoga fürs Homeoffice.

Die langen Wochen im Homeoffice rauben uns Energie, auch weil wir zu viel Zeit vor dem Bildschirm verbringen. Gegen die sogenannte „Zoom Fatigue“, Erschöpfung durch endlose Online-Meetings, schafft John Harris Medical in der Wiener City nun Abhilfe.

Face-Yoga-Expertin Ira Ganas zeigt „Heute“ gezielte Mini-Übungen, die man auch online buchen kann, um sich im Lockdown aufzulockern. Nach fünf tiefen Atemzügen und der Schulter-Übung „Chest Opener“, werden die Hände wie zum Gebet gefaltet. Die Daumen pressen oberhalb der Augenhöhlen leicht gegen die Stirn und wandern unter den Augenbrauen entlang. Das hilft gegen Kopfweh.

Geheimtipp Wow-Übung

Ganas Geheimtipp, der Spannung aus dem Gesicht zaubert: „Lippen spitzen, Augen weit öffnen, dann am Besten laut ‚Wow‘ sagen“. Ein echter Wow-Effekt: Lange war man nicht mehr so entspannt.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. sk TimeCreated with Sketch.| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen