Großalarm: Patient kündigt Brandanschlag auf Klinik ...

Der Patient löste einen Großeinsatz der Feuerwehren aus.
Der Patient löste einen Großeinsatz der Feuerwehren aus.Bild: imago stock & people
Für Aufregung sorgte ein Patient der Psychiatrie im Landesklinikum Neunkirchen. Er drohte das Spital abzufackeln und entzündete Toilettenpapier.

Großalarm im Krankenhaus Neunkirchen. Am Donnerstagnachmittag kündigte ein Patient der Psychiatrie einen Brandanschlag auf das Klinikum an - höchstpersönlich bei der Feuerwehr Neunkirchen. Seine Drohung setzte er auch glatt in die Tat um und entzündete auf der Toilette Papier.

Zu diesem Zeitpunkt war bereits Großalarm ausgelöst worden und die Feuerwehren aus der Umgebung (unter anderem auch Mollram und Peisching) eilten zum Alarmort. Die Aufzüge waren sicherheitshalber abgeschaltet worden und die Besucher evakuiert. Bei dem Patienten handle es sich um einen polizeibekannten Mann. "Passiert ist zum Glück nicht viel, das Papier hat nur geraucht" gab Stadtchef Herbert Osterbauer gegenüber der NÖN bekannt.

(Ros)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
NeunkirchenGood NewsNiederösterreichFeuerwehreinsatz

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen