Großaufgebot der Polizei am Praterstern

Landeskriminalamt, Fremdenpolizei, WEGA: Dutzende Beamte führten am Freitag auf dem Wiener Praterstern umfassende Kontrollen durch. Das ist der Grund.

Am heutigen Freitag hat die Wiener Polizei in und um die U-Bahnstation Praterstern die Schwerpunktaktion "Sicherheit im öffentlichen Raum" durchgeführt. Zwischen 16 und 18 Uhr waren unter der Leitung des Landeskriminalamtes Wien zahlreiche Abteilungen, darunter die WEGA, in der Leopoldstadt im Einsatz.

Die Aktion ist Teil der seit einer Woche laufenden Bemühungen an neuralgischen Punkten offensiv gegen Drogenhandel vorzugehen. Dabei werden aber auch sicherheitspolizeiliche und kriminalpolizeiliche Kontrollen durch das BFA auch fremden,- asyl- und aufenthaltsrechtliche Kontrollen durchgeführt.

Ziel war es, weiterhin den Rückgang von Straftaten in diesem Bereich zu erwirken und das Sicherheitsvertrauen im öffentlichen Raum zu verbessern, so Pressesprecherin Irina Steirer zu "Heute".

Eine große Zahl von Polizisten unterstützte die Kontrollore der Wiener Linien auf die Gültigkeit der Fahrausweise. Verdeckt im Hintergrund fischten Fahnder und Beamte der Fremdenpolizei gezielt ihrer Meinung nach verdächtige Personen aus dem Strom der Fahrgäste heraus und hielten sie für eine Identitätsfeststellung an.

Drogendealer isoliert und verhaftet

Die eigentliche Aktion zielte aber in dem Prater zugewandten Bereich auf jene Gruppen die zum Nachteil des subjektiven Sicherheitsgefühl betragen. Dabei wurden Gruppen von gut 100 bis 200 Personen, die am Praterstern verweilten und nicht auf der Durchreise waren, eingekesselt und nach Drogen durchsucht bzw. eine Personenfeststellung durchgeführt.

Dabei wurden mehrere Personen mit Suchtgiftmittel, sogenannten Baggies sichergestellt und mit dem Arrestantenwagen (auch Frosch genannt) in Untersuchungshaft genommen.

(red)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
LeopoldstadtGood NewsWiener WohnenDrogendealer

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen