Großbanken stehen vor neuem Stresstest

Die Chefin der europäischen Bankenaufsicht, Danièle Nouy, will die größten Geldinstitute kommendes Jahr wieder einem Stresstest unterziehen. 123 Banken Europas fallen in die Verantwortung von Nouy. Aber nicht alle müssen einen Stresstest bestehen.

Der nächste Stresstest für Europas Großbanken findet erst nächstes Jahr statt, nicht schon heuer. "Einen allgemeinen, öffentlichen Stresstest wird es kommendes Jahr wieder geben. Aber das kann weniger als die 123 Banken betreffen, die wir direkt beaufsichtigen", so Danièle Nouy in der "Welt am Sonntag".

Gleichzeitig gebe es ständig kleinere, gezielte Tests mit Blick auf bestimmte Risiken. "Immer wenn wir den Banken die Frage 'Was wäre, wenn ...?' stellen, ist das eine Art Stresstest", so die oberste Bankenaufseherin der Europäischen Zentralbank.

Griechische Banken

Obwohl an den Finanzmärkten über den Zustand der spekuliert wird, die unter Kapitalflucht leiden und von Notkrediten ihrer nationalen Notenbank abhängig sind, hält Nouy daran fest, dass die Institute sowohl solvent als auch liquid seien. "Die griechischen Aufseher haben in den vergangenen Jahren gute Arbeit geleistet, das hat auch das Ergebnis unseres Stresstests gezeigt", so Nouy. Die Geldinstitute seien noch nie so gut gerüstet gewesen.

Beim letzten Stresstest haben die österreichischen Banken gut abgeschnitten. Nur die Volksbanken AG ist erwartungsgemäß durchgefallen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen