Großbrand: Autohaus in Hohenau in Flammen

Brenzlige Szenen Sonntagnachmittag in Hohenau (Gänserndorf): Ein Reifenlager eines Autohauses stand in Vollbrand.

Zu einem Großeinsatz in Hohenau wurden am heute gegen 15 Uhr insgesamt sieben Feuerwehren alarmiert. Beim Eintreffen der Feuerwehr Hohenau stand das Reifenlager eines Autohauses in Vollbrand, auch Teile des Gebäudes standen bereits in Flammen.

Sofort wurde ein massiver Löschangriff von den zwei Hohenauer Tanklöschfahrzeugen aus vorgenommen, die brennenden Reifen wurden mit Schaum gelöscht, was zu einem sehr raschen Erfolg führte. Auch zwei Gasflaschen mussten von einem Atemschutztrupp geborgen und gekühlt werden.

Auch Kranfahrzeug im Einsatz

Die nachrückenden Feuerwehren aus Rabensburg, Ringelsdorf, Niederabsdorf, Dobermannsdorf und Palterndorf sorgten für eine ausreichende Wasserversorgung und stellten Atemschutztrupps ab. Mittels Wärmebildkamera der Feuerwehr Neusiedl wurde nach Glutnestern gesucht.

Es mussten auch Teile der Dachverkleidung mit Flex und Brechstange entfernt werden, da sich das Feuer unter der Dämmung ausgebreitet hatte. Dazu kam auch das Kranfahrzeug der Feuerwehr Hohenau zum Einsatz.

Dank des sehr raschen und umsichtigen Handelns der Einsatzkräfte in der Erstphase des Brandes ist nicht noch größerer Schaden entstanden. Neben den Feuerwehren, die mit rund 70 Mann im Einsatz standen, waren noch das Rote Kreuz und die Polizei vor Ort, die für eine Straßensperre sorgte. (red)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Hohenau an der MarchGood NewsNiederösterreich

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen