Großbrand zerstört St. Pöltner Parkettfirma

Gegen einen Großbrand haben am Samstag 150 Einsatzkräfte von zehn Feuerwehren im Bezirk St. Pölten gekämpft: In Hofstetten-Grünau stand aus bisher unbekannter Ursache eine Parkettfirma in Flammen, bestätigte NÖ Feuerwehrsprecher Franz Resperger einen ORF-Bericht.

Der Erstalarm ist laut Resperger um 5.25 Uhr von einer zu ihrem Arbeitsplatz kommenden Mitarbeiterin eines nahen Lebensmittelmarktes eingegangen. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte standen die Lagerhalle und das Verkaufslokal des Betriebs - insgesamt eine Fläche von rund 2.000 Quadratmetern - bereits in Vollbrand.

Akute Einsturzgefahr
Die Halle wurde ein Raub der Flammen und durfte wegen akuter Einsturzgefahr gar nicht mehr betreten werden. Auch der Verkaufsraum wurde laut Resperger vernichtet. Die Nachlöscharbeiten werden bis Dienstag dauern, sagte der Feuerwehrsprecher. Angrenzende Liegenschaften konnten aber vor einem Übergreifen der Flammen geschützt werden. Verletzt wurde niemand. Warum das Feuer ausgebrochen ist, war zunächst nicht bekannt.

APA/red.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen