Erneut fast 900 Tote in 24 Stunden in Großbritannien

Die Zahl der Coronavirus-Toten in britischen Pflegeheimen könnte nach Schätzungen eines Branchenverbands fünfmal höher sein als angenommen.

In Großbritannien habe es innerhalb von 24 Stunden 888 weitere Todesfälle gegeben, teilte das Gesundheitsministerium am Samstag mit. Insgesamt seien damit 15.464 Menschen gestorben. Damit ging die Zahl der neuen Todesfälle wieder nach oben. Am Freitag hatte das Gesundheitsministerium 847 Tote innerhalb von 24 Stunden vermeldet, was noch ein leichter Rückgang im Vergleich zum Vortag war.

Wie der "Daily Telegraph" berichtet, könnte die Zahl aber weit höher sein. In dieser Statistik der britischen Regierung werden nämlich nur die im Spital Verstorbenen erfasst. Die Dunkelziffer der Toten in Pflegeheimen sei aber um ein Vielfaches größer als angenommen, heißt es mit Verweis auf einen Branchenverband.

Schätzungen zufolge starben allein in britischen Pflegeheimen mehrere tausend Menschen.

Den Angaben des Gesundheitsministeriums zufolge wurden innerhalb von 24 Stunden mehr als 5.500 Neuinfektionen mit dem Coronavirus registriert. Die Gesamtzahl liege nun bei gut 114.000.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
GroßbritannienWeltwocheCoronavirus

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen