Briten kippen Quarantäne-Pflicht für Österreicher

Die Briten lockern ab 10. Juli die Qurantänebestimmungeen für Touristen. 
Die Briten lockern ab 10. Juli die Qurantänebestimmungeen für Touristen. picturedesk.com
Im arg vom Coronavirus gebeutelten Großbritannien werden ab kommender Woche die Einreisebestimmungen gelockert. Davon profitieren auch Österreicher.

Der Sommerurlaub steht vor der Tür, dessen sind sich offenbar auch die britischen Behörden bewusst. Ab kommender Woche werden die Quarantänevorschriften für Einreisende aus insgesamt 59 Ländern und 14 Überseegebieten gelockert. Das wurde am Freitag bekanntgegeben.  

Konkret entfällt, u.a. für Besucher aus Österreich, Spanien, Deutschland oder Italien, die Pflicht sich nach der Ankunft in eine 14-tägige Quarantäne zu begeben. Auch für einheimische Briten, die den Sommerurlaub im Ausland verbringen, entfällt diese Pflicht. In der Ankündigung der Regierung heißt es, dass erwartet wird, dass Briten, die in jene Länder reisen, die von der Neuregelung profitieren, in diesen Ländern auch keine Isolationspflicht mehr auferlegt bekommen. 

Es gibt auch "prominente" Länder, die es nicht auf die Liste geschafft haben. Die britischen Experten schätzten die Lage als nicht sicher genug ein. Dies betrifft u.a. China, Indien, Schweden, Portugal, die USA und Mexiko. In Großbritannien infizierten sich bis dato mehr als 285.000 Menschen mit dem Coronavirus, über 44.000 Menschen starben an den Folgen der Krankheit. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account mr Time| Akt:
GroßbritannienCoronavirus

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen