Wiener Frauenwoche

"Große Töchter" in der Rathaus-Pionierinnengalerien

Nicht jeden Tag Geschichten von Frauen als Opfer lesen: Rund um den Frauentag geht's nun um weibliche Vorbilder und die "großen Töchter" Österreichs.

Wien Heute
"Große Töchter" in der Rathaus-Pionierinnengalerien
Enthüllung der beiden neuen Pionierinnen, Luise Fleck und Ingeborg Bachmann, durch Vizebürgermeisterin Kathrin Gaál (SPÖ) und Nationalratspräsidentin Doris Bures in der Pionierinnen-Galerie am Rathaus
Fotocredit: Stadt Wien/Martin Votava

Die Klagenfurter Bestseller-Autorin Ingeborg Bachmann und die weltweit erfolgreiche, aus Österreich stammende Regisseurin Luise Fleck haben am Mittwoch ihren Ehrenplatz in der Pionierinnengalerie im Arkadenhof im Rathaus bezogen. Enthüllt wurden die beiden neuen Pionierinnentafeln von Vizebürgermeisterin und Frauenstadträtin Kathrin Gaál (SPÖ), der zweiten Nationalratspräsidentin Doris Bures und Gemeinderätin Dolores Bakos (Neos).

Den "großen Töchtern" der Pionierinnengalerie ist gemein, dass sie österreichische Vorreiterinnen waren und Vorbilder bis heute sind. 2024 nun kommen die Schriftstellerin Ingeborg Bachmann und die Filmregisseurin Luise Fleck hinzu. Die gesamte Liste aller Frauen in der Galerie kannst du hier ansehen. Die Frauen und ihren Einsatz zu würdigen, ist das Anliegen der Galerie. Sie wird jedes Jahr rund um den Frauentag in den Arkaden des Wiener Rathauses zur allgemeinen Besichtigung ausgestellt.

Tag für Tag eintreten für gleiche Chancen und für Gleichberechtigung

"Es ist wichtig, dass wir Tag für Tag für gleiche Chancen und für Gleichberechtigung eintreten. In der Frauenwoche und rund um den Frauentag machen wir Frauen sichtbar und holen sie vor den Vorhang", so Vizebürgermeisterin und Frauenstadträtin Kathrin Gaál (SPÖ) bei der Enthüllung der neuen Pionierinnentafeln im Arkadenhof des Wiener Rathauses. "Die Pionierinnengalerie dient allen Mädchen und Frauen als Motivation, nie den Glauben an sich zu verlieren und dass es trotz der vielen Steine, die vor allem Frauen auch heute noch in den Weg gelegt werden, möglich gemacht werden muss, die eigenen Träume und Visionen zu realisieren", sagte Gemeinderätin Dolores Bakos zur Enthüllung.

Pionierinnengalerie dient allen Mädchen und Frauen als Motivation

"Das Wirken, das Engagement und der Mut dieser außergewöhnlichen Pionierinnen zeigt uns, wie wichtig es ist, Frauen und ihre großartigen Leistungen immer und immer wieder ins Rampenlicht zu rücken. Die Pionierinnengalerie dient allen Mädchen und Frauen als Motivation, nie den Glauben an sich zu verlieren und dass es trotz der vielen Steine, die vor allem Frauen auch heute noch in den Weg gelegt werden, möglich gemacht werden muss, die eigenen Träume und Visionen zu realisieren", betont Gemeinderätin Dolores Bakos.

",Die großen Töchter‘ der Pionierinnengalerie sind Vorreiterinnen, die abseits von Rollenbildern ihren eigenen Weg gegangen sind. Mit ihrer Stärke und ihrem Mut sind sie Vorbilder. Wir wollen Mädchen und junge Frauen stärken und ihnen mitgeben: Traut euch alles zu!", so Vizebürgermeisterin und Frauenstadträtin Kathrin Gaál.

Luise Fleck – die erste österreichische Filmregisseurin

"Eine der beiden neuen Pionierinnen ist Luise Fleck – die erste österreichische Filmregisseurin. Mehr als 100 Mal führte Luise Fleck Regie – zu einer spannenden Zeit, nämlich während der Wende von Stummfilmen zu Tonfilmen. Luise Fleck war mutig und eine Vorreiterin, die abseits von Rollenbildern ihren eigenen Weg gegangen ist", sagte Gaál bei der Enthüllung der Pionierinnentafel.

Und die zweite Nationalratspräsidentin Doris Bures ergänzte: "Die viel zu früh verstorbene Ingeborg Bachmann war eine der ersten feministischen Stimmen der österreichischen Nachkriegsliteratur – sie musste und sie konnte sich in einer wohl oft nur scheinbar aufgeklärten und liberalen, aber männlich dominierten Literaturszene durchsetzen und behaupten. Sie in die Pionierinnengalerie der großen Töchter Wiens aufzunehmen würdigt diese wortgewaltige Schriftstellerin und ihr Ausnahmetalent".

1/79
Gehe zur Galerie
    <strong>17.06.2024: Grundfalsch: Schweinefleischfreie Schulküche in Wien.</strong> Die IGGÖ wurde verurteilt, weil eine Lehrerin ihr Kopftuch abgelegt hatte und diskriminiert wurde. <a data-li-document-ref="120042623" href="https://www.heute.at/s/grundfalsch-schweinefleischfreie-schulkueche-in-wien-120042623"><em>"Heute"</em>-Kolumnist Niki Glattauer äußert sich dazu &gt;&gt;&gt;</a>
    17.06.2024: Grundfalsch: Schweinefleischfreie Schulküche in Wien. Die IGGÖ wurde verurteilt, weil eine Lehrerin ihr Kopftuch abgelegt hatte und diskriminiert wurde. "Heute"-Kolumnist Niki Glattauer äußert sich dazu >>>
    picturedesk.com

    Auf den Punkt gebracht

    • Die Stadt Wien feiert die Frauenwoche und ehrt weibliche Vorbilder wie die Schriftstellerin Ingeborg Bachmann und die Filmregisseurin Luise Fleck als "große Töchter" Österreichs
    • Die Pionierinnengalerie soll Mädchen und jungen Frauen Mut und Stärke vermitteln, indem sie dazu ermutigt werden, ihren eigenen Weg zu gehen und ihre Träume zu verwirklichen
    • Die beiden neuen Pionierinnen, Ingeborg Bachmann und Luise Fleck, werden für ihren Mut und ihre bahnbrechenden Leistungen in Literatur und Film geehrt
    red
    Akt.