Große Workshop-Konferenz zu digitalen Datenmärkten

Bild: iStock
Am 3. Oktober wird St. Pölten zum "Daten-Mekka". Das große Thema der Workshop-Konferenz: Der Nutzen von Datenmärkten für Unternehmen.

"Big Data" ist das große Thema am 3. Oktober in St. Pölten. Die Fachhochschule St. Pölten und die Donau-Uni Krems laden nö. und Wiener Unternehmen, Vertreter von Gemeinden, Land und Behörden sowie Startup-Gründer und Wissenschaftler von 17.30 bis 19.30 Uhr in den Kleinen Festsaal der FH St. Pölten in der Matthias Corvinus Straße 30.

Das Programm

Die Vorträge werden gehalten von Marlies Temper, Studiengangsleiterin, Data Science and Business Analytics, FH St. Pölten (Thema: "Data Science und Business Analytics: Willkommen an der FH St. Pölten"), Peter A. Bruck, Geschäftsführer und wissenschaftlicher Gesamtleiter, Research Studios Austria Forschungsgesellschaft (Thema: "Datenökonomie und Datensouveränität: Welchen Profit gibt es aus der Bewirtschaftung von Daten?"), Allan Hanbury, Professor für Data Intelligence, TU Wien (Thema: "Datenmärkte: Wozu brauchen Unternehmen Datenhandel?"), Mihai Lupu, Studiodirektor, Research Studio Data Science der RSA FG (Thema: "Data Market Austria: Was ist das Technologieangebot für Niederösterreich?"), Günter Tschabuschnig, CIO, ZAMG, Wien, (Thema: "Digitale Infrastruktur: Braucht es schnelle Rechner für den Datenhandel?") und Thomas Lampoltshammer, Zentrum für E-Governance, Donau-Universität Krems zum Thema "Zukunft Datenökonomie: Was nutzt die öffentliche Verwaltung an Daten?"

Die Teilnahme an der Workshop-Konferenz ist kostenlos. Es wird um Anmeldung unter office@dataintelligence.at gebeten.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Sankt Pölten-LandGood NewsNiederösterreich

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen