Großeinsatz bei Unfall mit zwei leicht Verletzten

Eines der Autos landete in einem Garten.
Eines der Autos landete in einem Garten.Bild: Einsatzdoku/Sämann
Ein Unfall in Grafenbach (Bez. Neunkirchen) forderte am Sonntag zwei Verletzte, zunächst war man von einer weit schlimmeren Katastrophe ausgegangen.

Sonntagmittag wurde ein Verkehrsunfall mit "mehreren

eingeklemmten Personen" auf der B17 bei Grafenbach via Notruf gemeldet. Sofort wurde die Alarmstufe T3 ausgegeben und sieben Feuerwehren zum Unfall geschickt.

Vor Ort konnte aber Entwarnung gegeben werden, den befürchteten Horror-Crash gab es nicht. Zwar war tatsächlich ein heftiger Unfall passiert, eingeklemmt war aber niemand und es gab "nur" zwei Leichtverletzte, die bereits von der Rettung betreut wurden. Fünf der sieben Feuerwehren konnten noch bei der Anreise storniert werden.

Aus unbekannten Ursache waren zwei Autos zusammengestoßen, wobei ein Wagen in einen Garten geschleudert wurde. Die Feuerwehr barg die Unfallautos. Die beiden Verletzten wurden zur weiteren Untersuchung ins Landesklinikum Wiener Neustadt gebracht.

(min)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Grafenbach-St. ValentinGood NewsNiederösterreichVerkehrsunfall

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen