Großeinsatz: Feuer in St. Pöltner Recyclinganlage

Dichter Rauch am Sonntagnachmittag in der Landeshaupstadt, vier Feuerwehr rückten zu einem B3 Brand in der AVE-Recyclinganlage aus.

Feueralarm am späten Sonntagnachmittag in St. Pölten. Ein Brand in der Recycling-Anlage nahe des Alpenbahnhof löste gegen 16:30 Uhr die Alarmstufe B3 (also die zweithöchste) aus, vier Feuerwehren rückten aus um zu löschen.

Laut ersten Informationen dürfte einer der Müllberge in der Anlage Feuer gefangen haben. Die Feuerwehr St. Pölten-Stadt teilte gegen 17 Uhr auf Facebook mit: "Im umliegenden Bereich um das betroffene Entsorgungsunternehmen kann es durch die massive Rauchentwicklung zu einer Geruchsbelästigung kommen - es besteht keine Gefahr für die Bevölkerung!"

Der Brand auf dem Gelände der AVE Entsorgung GmbH in der Linzer Straße 80 in St. Pölten hatte am Sonntag vier Feuerwehren gefordert. Die Flammen waren laut FF-Sprecher Franz Resperger vom Landeskommando rasch unter Kontrolle. Die Löscharbeiten sollten aber noch bis zum frühen Abend dauern. Verletzt wurde niemand. Es habe auch keine Gefahr für Anrainer bestanden, teilte der Sprecher mit.

Die freiwilligen Helfer mussten Plastikabfälle löschen, so Resperger. Weil eine Rauchsäule kilometerweit zu sehen gewesen sei, seien am Sonntagnachmittag viele Notrufe bei der Feuerwehr eingegangen.

Der ÖAMTC teilte mit, dass die Anrainer westlich der Leobersdorfer Bahn aufgefordert worden seien, die Fenster zu schließen. Der Zugverkehr auf der Strecke sei vorübergehend eingestellt worden.



(min)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Sankt Pölten-LandGood NewsNiederösterreichBrand

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen