Großeinsatz: Haus in Hollabrunn explodiert

In Aspersdorf, einer kleinen Siedlung in Hollabrunn, kam es Mittwochvormittag zu einer großen Explosion. Ein Frau im Garten wurde schwerst verletzt!

Mittwochfrüh kam es in einem Einfamilienhaus in Aspersdorf, einer kleinen Siedlung in Hollabrunn, zu einer großen Explosion. "Nachbarn wurden durch einen Riesenknall aufmerksam, alarmierten die Einsatzkräfte", erklärt Feuerwehrsprecher Franz Resperger.

Trümmer flogen 80 Meter weit



Die Trümmer wurden bis zu 80 Meter weit durch die Siedlung geschleudert, das Haus zur Gänze zerstört. "Eine Frau wurde verletzt", so Resperger. Während der Erstversorgung durch die Rettungskräfte war sie ansprechbar und stand unter Schock, konnte den Helfern noch sagen, dass sich im Gebäude niemand mehr aufhielt. Sie dürfte sich zum Zeitpunkt der Explosion im Garten befunden haben. Die Schwerverletzte wurde mit dem Rettungshubschrauber "Christophorus 2" ins Wiener AKH geflogen. Sie erlitt schwere Verbrennungen, ebenso wie ein Hund, der in eine Tierklinik gebracht wurde.

Das Gebäude fing in Folge der Detonation Feuer. Die Wehren aus Suttenbrunn, Schöngrabern, Magersdorf, Hollabrunn-Stadt und Aspersdorf löschten den Brand, zur Stunde werden Nachlöscharbeiten durchgeführt. Die Straße um das betroffene Haus gleicht einem Trümmerfeld, überall liegen Schutt und zerrissene Gebäudeteile.

Was die Explosion ausgelöst hat, ist derzeit noch völlig unklar, das Haus besitzt jedenfalls keinen Gasanschluss, allerdings wurde von Experten der EVN sowie der Feuerwehr eine Gaskonzentration in der Kanalisation gemessen, weshalb der Bereich rund um das Gebäude weiträumig abgesperrt wurde.

(nit)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
HollabrunnGood NewsNiederösterreichExplosionFeuerwehreinsatz

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen