Flucht in Favoriten

Großeinsatz in Wien – Polizei feuert Schüsse ab

Für einen 34-Jährigen klickten in Wien die Handschellen! Er und zwei Komplizen wollten offenbar in das Haus einer Kleingartensiedlung einbrechen.

Andre Wilding
Großeinsatz in Wien – Polizei feuert Schüsse ab
Die Polizei rückte nach Favoriten aus.
TOBIAS STEINMAURER / APA / picturedesk.com (Symbolbild)

Ein Mann meldete am Donnerstag gegen 21.50 Uhr am Polizeinotruf verdächtige Personen in einer Kleingartensiedlung in Wien-Favoriten. Sowohl uniformierte als auch zivile Beamte des Stadtpolizeikommandos Favoriten eilten zum Einsatzort.

Zwei Zivilpolizisten sahen drei Männer, die gerade am Fenster eines Hauses hantierten. Nach der Ansprache durch die Beamten flüchteten die drei Tatverdächtigen in verschiedene Richtungen.

Durch die Abgabe von Schreckschüssen und Anwendung von Körperkraft gelang es den Beamten trotz massiver Gegenwehr einen 34-jährigen albanischen Staatsangehörigen festzunehmen.

Bargeld und Schmuck sichergestellt

Der Tatverdächtige hatte Bargeld und Schmuckstücke bei sich, die mutmaßlich von weiteren Straftaten stammen. Bei der Festnahme wurden die beiden zivilen Beamten verletzt und mussten nach der notfallmedizinischen Versorgung vom Dienst abtreten.

Die Ermittlungen und Fahndungsmaßnahmen nach den weiteren Tatverdächtigen werden durch das Landeskriminalamt Wien, Außenstelle Süd, geführt.

    <strong>16.04.2024: Heli, teure Wohnung – nun lebt Frau von Notstandshilfe.</strong> Ein Paar kaufte sich einen Helikopter und eine Eigentumswohnung um vier Millionen Euro. Nach der Scheidung verklagte die Frau den Ex-Mann. <a data-li-document-ref="120031304" href="https://www.heute.at/s/heli-teure-wohnung-nun-lebt-frau-von-notstandshilfe-120031304">Weiterlesen &gt;&gt;&gt;</a><a data-li-document-ref="120031445" href="https://www.heute.at/s/experte-sagt-wie-putins-brutaler-krieg-gestoppt-wird-120031445"></a>
    16.04.2024: Heli, teure Wohnung – nun lebt Frau von Notstandshilfe. Ein Paar kaufte sich einen Helikopter und eine Eigentumswohnung um vier Millionen Euro. Nach der Scheidung verklagte die Frau den Ex-Mann. Weiterlesen >>>
    Getty Images

    Auf den Punkt gebracht

    • In Wien-Favoriten wurde ein 34-jähriger Mann festgenommen, der versuchte, in ein Haus einzubrechen, nachdem ein Anruf wegen verdächtiger Personen einging
    • Die Polizei konnte den Mann trotz massiver Gegenwehr festnehmen und stellte bei ihm Bargeld und Schmuck sicher, der mutmaßlich von anderen Straftaten stammt
    • Zwei zivile Beamte wurden bei der Festnahme verletzt und die Ermittlungen nach den anderen Tatverdächtigen dauern an
    wil
    Akt.
    ;