Blutiger Streit um Mädchen in Welser City

In Wels ist es am Donnerstag in den frühen Morgenstunden zu einem Streit zwischen mehreren Personen gekommen. Auch mindestens ein Messer war im Spiel. Es gab Verletzte.

Fotos aus der Altstadt zeigen Polizeiautos, Notarzt, viele Beamte, offenbar Verletzte. Donnerstag, gegen 3.40 Uhr, kam es in der Welser Altstadt zwischen einer Gruppe Rumänen (im Alter zwischen 19 und 38 Jahren), einem 21-jährigen Ungarn und einem 23-jährigen Iraker zum tätlichen Streit.

Zumindest ein Messer soll dabei im Spiel gewesen sein. Bei Eintreffen der Polizei vor Ort fanden die Beamten den 21-Jährigen mit Schnittverletzungen an den Händen vor. Auch unmittelbar im Bereich des Tatorts wurde eine zweite Person mit Schnittverletzungen angetroffen. Dabei handelte es sich um den 23-jährigen Iraker.

Die beiden Männer wurden im Klinikum Wels ambulant behandelt, durften mittlerweile wieder nach Hause.

Wenig später konnte schließlich die Gruppe Rumänen ausgeforscht werden. In einer Erdgeschoßwohnung wurden fünf verdächtige Männer festgenommen.

Warum der Streit genau eskalierte, ist noch unklar. Die Einvernahmen laufen. Auslöser dürfte aber der Streit um eine junge Frau gewesen sein.

(rep)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
WeltwocheGood NewsOberösterreich

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen