Mehrere Verletzte

Großeinsatz! Schwerer Busunfall auf der Westautobahn

Die Rettungskräfte rückten in der Nacht auf Samstag zu einem Einsatz auf die Westautobahn in Salzburg aus. Ein Reisebus war verunfallt.

André Wilding
1/12
Gehe zur Galerie
    Bei einem schweren Busunfall auf der Westautobahn A1 in einem Baustellenbereich bei Thalgau sind in der Nacht auf Samstag mehrere Personen verletzt worden.
    Bei einem schweren Busunfall auf der Westautobahn A1 in einem Baustellenbereich bei Thalgau sind in der Nacht auf Samstag mehrere Personen verletzt worden.
    Pressefoto Scharinger / Daniel Scharinger

    Bei einem schweren Busunfall auf der Westautobahn A1 in einem Baustellenbereich bei Thalgau im Bezirk Salzburg-Umgebung sind in der Nacht auf Samstag zehn Personen verletzt worden – drei von ihnen erlitten schwere Verletzungen.

    Wie "ORF Salzburg" berichtet, war der Reisebus aus Tschechien bei der Rückfahrt aus Salzburg in den Baustellenbereich gefahren. Der Bus touchierte dabei mehrere Betonleitschienen, danach kippte er auf die Seite.

    Ermittlungen laufen

    Die Rettungskräfte standen im Großeinsatz. Rund 100 Helfer von Feuerwehr, Rettung und Polizei waren vor Ort. Die Unfallursache steht vorerst noch nicht fest und ist Gegenstand der Ermittlungen. Sekundenschlaf wird aber nicht ausgeschlossen.

    1/50
    Gehe zur Galerie
      <strong>13.07.2024: Lenker (44) bekommt für 1 Minute parken 170 Euro Strafe.</strong> Erneut Ärger um ein automatisches Parksystem in Oberösterreich. Ein Kunde sollte 170 Euro Strafe zahlen – weil er eine Minute zu lange parkte. <strong><a data-li-document-ref="120047298" href="https://www.heute.at/s/lenker-44-bekommt-fuer-1-minute-parken-170-euro-strafe-120047298">Weiterlesen &gt;&gt;</a></strong>
      13.07.2024: Lenker (44) bekommt für 1 Minute parken 170 Euro Strafe. Erneut Ärger um ein automatisches Parksystem in Oberösterreich. Ein Kunde sollte 170 Euro Strafe zahlen – weil er eine Minute zu lange parkte. Weiterlesen >>
      privat

      Auf den Punkt gebracht

      • Bei einem schweren Busunfall auf der Westautobahn A1 in einem Baustellenbereich bei Thalgau im Bezirk Salzburg-Umgebung wurden in der Nacht auf Samstag zehn Personen verletzt, drei davon schwer
      • Der Reisebus aus Tschechien touchierte mehrere Betonleitschienen, bevor er zur Seite kippte
      • Rund 100 Rettungskräfte waren im Großeinsatz, die Unfallursache ist Gegenstand von Ermittlungen, wobei ein Sekundenschlaf nicht ausgeschlossen wird
      wil
      Akt.