Großes Wespennest von Kinderschaukel entfernt

Die Feuerwehr musste bei einer Schaukel im Kindergarten ein großes Wespennest entfernen.
Die Feuerwehr musste bei einer Schaukel im Kindergarten ein großes Wespennest entfernen.FF Asten
Wespen-Alarm am Montag in einem Kindergarten in Asten! Die Feuerwehr musste ein großes Nest entfernen.

Gegen 11 Uhr Vormittag war die Aufregung im Gemeindekindergarten von Asten (Bez. Linz-Land) in der Ringstraße groß. Beim Spielen im Garten entdeckten die Kinder ein großes Wespennest.

Die ungebetenen Untermieter hatten es sich direkt an der Schaukel gemütlich gemacht. Das Nest (rund 30 Zentimeter Durchmesser) lag versteckt am Gerüst zwischen zwei Holzbrettern. Sofort ging es für die Kinder zurück ins Haus, die Feuerwehr wurde verständigt. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.

Mit Imkerschutz-Anzügen machten sich vier Feuerwehrmänner auf zum "Tatort". "Wir haben jährlich einige Einsätze aufgrund von Wespennestern. Dieses war schon von beachtlicher Größe", so Clemens Bayer von der Feuerwehr Asten zu "Heute".

Das Nest wurde abgenommen und anschließend samt der Wespen in einen nahe gelegenen Wald gebracht. Nach rund einer dreiviertel Stunde war der Einsatz wieder beendet. "Die Kinder haben den Einsatz neugierig beobachtet", lacht Beyer. Gestochen wurde übrigens niemand.

Auch künftig werden die Kids beim Schaukeln wohl ganz genau hinsehen.

Nav-Account mip Time| Akt:
AstenFeuerwehrKindergarten

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen