Grüner Pass in Österreich wird "Game Changer"

Österreich drückt aufs Tempo: Mit dem grünen Pass ab April soll reisen wieder möglich sein.
Österreich drückt aufs Tempo: Mit dem grünen Pass ab April soll reisen wieder möglich sein.apa/picturedesk ("Heute"-Montage)
ÖHV-Präsidentin Reitterer bietet der Regierung volle Unterstützung bei der Entwicklung des Grünen Passes an.

"Die Nachricht über die Einführung des EU-weiten Grünen Pass ist die beste seit langem", begrüßt ÖHV-Präsidentin Michaela Reitterer die Ankündigung von EU-Kommission und Bundesregierung.

Können Impfungen, Testergebnisse und die Genesung von Covid-19 digital nachgewiesen werden, mache das den Grünen Pass zum lange erwarteten "Game Changer".

"Damit gewinnen wir nach einem Jahr voller Einschränkungen nicht nur unsere Reisefreiheit und die vielen kleinen Freuden des Alltags zurück. Für so viele Menschen in Österreich wäre er das Ticket zurück zum eigenen Einkommen und damit eine echte Perspektive."

ÖHV-Präsidentin Michaela Reitterer
ÖHV-Präsidentin Michaela ReittererHELMUT FOHRINGER / APA / picturedesk.com

"Hotellerie ist startbereit"

Dass der Grüne Pass EU-weit Anfang Juni und in Österreich schon im April umgesetzt werden soll, freut die Branchensprecherin umso mehr.

"Die Hotellerie ist startbereit, sowohl technologisch als auch in Sachen Hygiene-Standards. April schaffen wir", bietet Reitterer die ÖHV als Partner bei der Umsetzung an: "Wir bringen Branchenkompetenz und Praxiserfahrung ein, gerne schon ab morgen!"

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red, wil Time| Akt:
WirtschaftTourismusÖsterreichPolitik

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen