Grüne: Weniger Macht für Bezirke

Bild: Helmut Graf

Der Wahlkampf hat (fast) begonnen. Grünen-Frontfrau Maria Vassilakou lässt nach der grünen Landesversammlung aufhorchen: "Politik ist nichts für Lulus", sagt die Verkehrsstadträtin im "Standard"-Interview.

Der Wahlkampf hat (fast) begonnen. Grünen-Frontfrau lässt nach der grünen Landesversammlung aufhorchen: "Politik ist nichts für Lulus", sagt die Verkehrsstadträtin im "Standard"-Interview.

Und sie will auch nach der Wahl weiterregieren. Pläne für die neue Legislaturperiode: die Macht der Bezirke beschneiden ("Gemeinderatsbschlüsse in der Verkehrspolitik sollten nicht mehr von einem einzigen Bezirk blockiert werden können") und ein zweiter grüner Stadtrat – am besten im Bildungsoder Wohnbauressort.

Und bis dahin? Noch vor der Wahl 2015 will Vassilakou das für die SPÖ günstige Mehrheitswahlrecht zu Fall bringen. Am 27. März soll mit der Opposition ein Verhältniswahlrecht beschlossen werden.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen