Grünes Licht für neue Umfahrung in Drasenhofen

Drasenhofen bekommt neue Umfahrung (Symbolbild)
Drasenhofen bekommt neue Umfahrung (Symbolbild)Bild: iStock
Mit dem Bau der Umfahrung soll Drasenhofen (Mistelbach) vom Schwerverkehr entlastet werden.

Im Frühjahr 2018 will die ASFINAG mit dem Bau der fünf Kilometer langen Strecke beginnen und damit einen Abzug des Schwerverkehrs aus der Ortsdurchfahrt erwirken.

"Wir verfolgen damit zwei klare Ziele: Mehr Verkehrssicherheit für die Bevölkerung von Drasenhofen und eine optimale Verbindung von und nach Tschechien", zeigt sich ASFINAG-Vorstandsdirektorin Karin Zipperer erfreut. Auch die Lärm- und Abgasbelastung für Anrainer wird dadurch verringert.

50 Millionen Euro werden in das Projekt investiert. Als Teil des ASFINAG-Streckennetzes soll die Umfahrung im zweiten Halbjahr 2019 freigegeben und bemautet werden.

(Ros)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
DrasenhofenGood NewsNiederösterreichVerkehr

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen