Grusel-Clown von Landmine getötet

Bild: Fotolia

Der Grusel-Clown-Hype forderte sein erstes Todesopfer: Ein US-Student wollte bei einem Verwandtschaftsbesuch in Kamdodscha Einheimische erschrecken, doch dabei trat er auf eine Landmine und starb.

 
Medien berichten, dass der 25-Jährige in einem Grusel-Clown-Kostüm durch die Ortschaft Samraong ging. Die Dorfbewohner fanden das nicht lustig und jagten den Komiker aus dem Ort, direkt in den nahe gelegenen Dschungel. Der Student wusste nicht, dass das Gebiet an der Grenze zu Thailand vermint war. Der Mann trat auf einen Sprengkörper und wurde getötet. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen