Grüße aus 1972

Bild: Kein Anbieter
Land: D, Genre: Show

Fußballstar Pierre Littbarski geht auf eine spannende und unterhaltsame Zeitreise und kehrt noch einmal zurück in das Jahr 1972, als er zwölf Jahre alt war. Gemeinsam mit seiner Familie zieht er für ein Wochenende in ein umgestyltes Haus, in dem alles an seine Kinderzeit erinnert. Die Kameras begleiten die Zeitreise und gewähren sehr persönliche Einblicke in das Familienleben und die Kindheit des prominenten Bewohners. Insgesamt zwei Tage lebt Familie Littbarski in der Vergangenheit. Dafür wird ein Haus komplett auf den Kopf gestellt, um noch einmal so zu wohnen, wie es 1972 der Fall war. Für Pierre Littbarski und seine japanische Ehefrau Hitomi ist es ein Schwelgen in Erinnerungen. Dafür sorgen auch zeitgeschichtliche Einspielfilme, die die prägenden Ereignisse und die Musik von damals noch einmal ins kollektive Gedächtnis rufen. Für die beiden Söhne Lucien und Joel wird das Wochenende zum großen Abenteuer, denn sie erleben die Kindheit ihres Vaters hautnah. Essensbräuche, Fernsehshows, Klamotten und Technik von gestern führen zu unterhaltsamen Situationen. Wie funktioniert ein Telefon mit Wählscheibe, und warum sind die Bilder auf dem Röhrenfernseher verschneit? Die größte Herausforderung bedeutet für die Digital Natives aber das Leben ohne Internet und Smartphones, die vorher abgegeben werden. Man darf gespannt sein, wie die Familie mit dieser Herausforderung umgeht und welche Antworten die unterschiedlichen Generationen auf die Frage haben: War früher wirklich alles besser? Für eine besondere Überraschung sorgt der Besuch von Ex-Bundestrainer Berti Vogts. Ihn und Pierre Littbarski verbindet eine langjährige Freundschaft. In "Grüße aus 1972" erinnern sich die beiden noch einmal an Erfolge und Höhepunkte ihrer Fußballkarrieren. Letzte Folge der Reihe "Grüße aus ..."

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen