GT Sport - Wer schlägt die Zeit von Alexander Wurz?

Am Mittwoch präsentierte der ehemalige Formel 1-Pilot das neue Rennspiel für die PlayStation4. Gleichzeitig fordere er die Fans zu einem Rennen heraus.

Der 43-jährige Rennfahrer war auf Einladung von PlayStation im eigens für "Gran Turismo Sport" errichteten Brand Space auf der Mariahilfer Straße zu Gast. Dort kann das neue Game aus dem Hause Polyphone auf fünf Spielstationen mit Thrustmaster-Lenkrädern und sogar einer VR-Brille angespielt werden.

Alex Wurz fegte in "seinem" 1.000 PS starken Toyota TS030 ein paar Runden über die Rennstrecke von Suzuka. Die dabei von ihm aufgestellte Bestzeit gilt es nun zu schlagen.

Putz den Wurz

Bis inklusive Samstag hat jeder die Möglichkeit, sich im virtuellen Rennen gegen den ehemaligen Profi auf der PS4 zu messen. Wem es dabei gelingt, die Zeit von Wurz zu unterbieten, der kann auch etwas gewinnen. Unter allen Hobby-Rasern, die schneller sind als der ORF-Experte, wird eine PlayStation4 Pro samt "Gran Turismo Sport" und einer VR-Brille verlost.

Realitätsnah

Das Spiel selber lobt Alex Wurz als sehr realitätsnah. Einzig die fehlenden Bodenplatten, die dem Fahrer die Fliehkräfte simulieren, unterscheide das Game noch von professionellen Simulatoren, mit denen sich Formel 1-Fahrer im Trockentraining auf die Strecken vorbereiten.

Als Vater von drei Buben greift er auch daheim auch manchmal zum Controller, wird aber dabei regelmäßig von seinen Kindern paniert.

"Gran Turismo Sport" ist am 18. Oktober 2017 exklusiv für die PlayStation erschienen.

(baf)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Wiener WohnenPC-GamesMotorsportFormel 1Playstation 4

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen