Erzieherin misshandelt Kind in der Krippe

Auf einem Video ist zu sehen, wie eine Aufpasserin die Nerven verliert, ein Kind zu Boden stößt, es weinend liegen lässt. Dann setzt sie sich auf die Bank und spielt am Handy.

Ein mutmaßlicher Fall von Kindesmisshandlung hat auf der Ferieninsel Mallorca zu einer Welle der Entrüstung geführt. Am Dienstag (29.5) postete eine Nachbarin eines Kindergartens ("Guarderia") ein Video, auf dem zu sehen ist, wie ein Kind grob von der Erzieherin zu Boden gerissen wird. Sie lässt es weinend liegen, widmet sich dann ihrem Handy zu und setzt Kopfhörer auf.

Inzwischen hat die Polizei Ermittlungen wegen Kindesmisshandlung eingeleitet. Die Eltern des Mädchens haben ihr Kind aus der Krippe genommen. Andere Eltern ließen ihre Kinder von Ärzten untersuchen, um mögliche Anzeichen für eine Misshandlung zu prüfen.

Der Skandal hat auf den Balearen zudem eine Debatte über die Zuständigkeit für Kindergärten ausgelöst. Bildungsministerin Fina Santiago forderte, dass die Behörden auch sogenannte "Guarderias" unter ihre Aufsicht nehmen müssen. Bislang seien es die sogenannten "escoletes", also die öffentlichen Kinderkrippen.

Mehr Storys aus Mallorca:

So betrunken steigen Urlauber schon aus dem Flieger >>

Wer Wohnung an Urlauber vermietet, handelt illegal auf Mallorca >>

Beißattacke auf Mallorca: Kicker verliert Nase >>

Videos:

Todesqualle auf Mallorca gesichtet:

Kampfhahn-Farm entdeckt, so schlimm sind die Tiere verletzt:

(Red)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Spanische HofreitschuleGood News

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen