Gudenus über Aktivistin: "Plötzlich war sie nackt"

Femen-Aktivistin Alisa Vinogradova entblößte sich am Red Carpet des Wiener Opernballs - direkt vor Johann Gudenus (FPÖ).
Nackte Haut statt Haute Couture! Beim Wiener Opernball zog Femen-Aktivistin Alisa Vinogradova aus Protest gegen den ukrainischen Präsidenten Petro Poroschenko blank – direkt vor den Augen von Johann Gudenus, Abgeordneter zum Nationalrat (FPÖ).

"Ich schritt nach Bundespräsident Alexander Van der Bellen und dem ukrainischem Präsidenten Poroschenko über den roten Teppich, vor mir ging eine Dame.", erinnert sich Wiens Vize-Bügermeister John Gudenus im Gespräch mit "Heute". Dann das Nacktdrama: "Die Frau ließ ihr Cape fallen, ich dachte es sei ihr hinuntergerutscht." Gudenus reagierte wie ein Gentleman: "Ich hob es ihr auf, so wie sich das gehört. Als ich aufschaute, sah ich, dass sie halbnackt dastand und schrie. Dann warf ich ihr einfach das Cape hin".



CommentCreated with Sketch.12 Kommentar schreiben Arrow-RightCreated with Sketch. Aktivistin wird wegen Anstandsverletzung angezeigt

Der Spuk war schnell beendet: Nach wenigen Sekunden drückten die Beamten die Aktivistin, die mit langem schwarzen Rock, hohen Handschuhen und schwarzem Schleier bekleidet war, zu Boden. Kurz danach wurde die Frau auf die Polizeistation gebracht.

Laut Informationen von Polizeisprecher Harald Söros ist die Frau 25 Jahre alt. Sie wird wegen Ordnungsstörung und Anstandsverletzung angezeigt.

(isa)

Nav-AccountCreated with Sketch. isa TimeCreated with Sketch.| Akt:
WienWienOpernballIsabella Martens

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema