Gulasch angebrannt – Haus musste evakuiert werden

30 Mann der Freiwilligen Feuerwehr Schwaz waren im Einsatz.
30 Mann der Freiwilligen Feuerwehr Schwaz waren im Einsatz.ZOOM.TIROL
Ein Mehrparteienhaus in Schwaz musste am Mittwoch evakuiert werden. Wegen einem angebranntem Gulasch kam es zu einer starken Rauchentwicklung.

Am Mittwoch gegen 18 Uhr musste die Feuerwehr in Schwaz ausrücken, da es in einem Mehrparteienhaus zu einer derart starken Rauchentwicklung kam. Rund 50 Bewohner mussten evakuiert werden.

Schließlich konnte in einer Wohnung im Erdgeschoß festgestellt werden, dass auf einem Herd in der Küche Speisereste angebrannt waren. Es handelte sich um ein Gulasch, das die derart starke Rauchentwicklung verursacht hatte.

Bewohner mit Rauchgasvergiftung im Spital

Die beiden Bewohner der Wohnung (75 und 84) wurden von der Rettung mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung in das BKH Schwaz eingeliefert. Die restlichen Bewohner blieben unverletzt und konnten bereits gegen 18.45 Uhr wieder in ihre Wohnungen zurückkehren.

Die FFW Schwaz war mit fünf Fahrzeugen und 30 Mann im Einsatz.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. red TimeCreated with Sketch.| Akt:
FeuerwehrSchwazEssen

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen