Guns N' Roses - So wird die Show der Rock-Legenden

"Welcome to the Jungle" heißt es am Montag für mehr als 50.000 Fans, wenn Guns N' Roses in (Fast-)Originalbesetzung auflaufen werden.

"Not In This Lifetime", der Name der großangelegten Welttournee, bezieht sich auf den Umstand, dass vor ein paar Jahren eine Reunion der Rock-Superstars noch als unmöglich galt.

Umso größer war die Freude, als sich Gerüchte über eine Versöhnung zwischen Axl Rose und Slash verdichteten und die beiden vor etwas mehr als einem Jahr endlich wieder gemeinsam auf der Bühne standen. Mit Duff befindet sich ein drittes Gründungsmitglied an Bord.

Und bislang haben GNR auf ihrer Tour nicht enttäuscht. Vorbei sind die Zeiten, als Axl drei Stunden zu spät und mies gelaunt aufgetaucht ist. Vorbei auch die Zeiten, in denen es Slash und Duff nur mit zweistelligem Promillespiegel oder härterem Stoff in den Venen auf die Bühne geschafft haben.

Die Herrschaften sind mittlerweile alle über 50 Jahre alt, geben trotzdem alles.

Hitfeuerwerk

Nach zwei Vorbands (Tyler Bryant, Wolfmother) werden Guns N' Roses pünklich um 19:30 das Happel-Oval zum Beben bringen. Den Anfang könnte der Song "It's So Easy" vom 1987er-Debütalbum "Appetite For Destruction" machen. Danach folgt ein mehr als dreistündiges Hitfeuerwerk, das alle Hardcore-Fans der Band mit offenem Mund zurücklassen wird.

Von "Welcome To The Jungle" über "You Could Be Mine", "November Rain" und "Knocking On Heavens Door" bis hin zu "Don't Cry", "Coma", "Patience", "Civil War", "Sweet Child O'Mine" und "Paradise City" fehlt keiner der großen Hits.

Aufgepeppt wird die Setlist mit einigen Coverversionen wie "Black Hole Sun" von Soundgarden und "Whole Lotta Rosie" von AC/DC. Um 23 Uhr ist laut Veranstaltern Schluss

Aufgrund des zu erwartenden, hohen Verkehrsaufkommens raten die Wiener Linien allen Fans, rechtzeitig und vor allem öffentlich anzureisen.

Guns N' Roses - Paris, 7. Juli 2017

It's So Easy

Mr. Brownstone

Chinese Democracy

Welcome To The Jungle

Double Talkin' Jive

Better

Estranged

Live And Let Die

Rocket Queen

You Could Be Mine

You Can't Put Your Arms Around A Memory (intro)

New Rose

This I Love

Civil War

Yesterdays

Coma

Slash Gitarrensolo (Godfather-Theme)

Sweet Child O' Mine

My Michelle

Wish You Were Here (Gitarrensolo)

Layla (Eric Clapton)

November Rain

Black Hole Sun (Soundgarden)

Only Women Bleed

Knockin' On Heaven's Door

Nightrain

Zugabe

Sorry

Patience

Whole Lotta Rosie

Don't Cry

The Seeker (The Who)

Paradise City

(baf)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Wiener WohnenMusikvideoKonzert Theater BernAxl Rose

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen