Gurkerl.at-Mutter wird nun zum Milliarden-Einhorn

Die Rohlik-Gruppe generiert erfolgreich 100 Millionen Euro.
Die Rohlik-Gruppe generiert erfolgreich 100 Millionen Euro.gurkerl.at
Spannende Spielereien, tolle Technik, fürchterliche Flops im Digital-Telegramm. Jeden Tag der Woche liefert "Heute" drei aktuelle Kurzmeldungen.

Sa04. Juli 2021

Diskussion zur "Routerfreiheit"

Noch diesen Sommer werden mit dem neuen Telekommunikationsgesetz die Weichen für eine mögliche Routerfreiheit gestellt und es wird sich zeigen, ob Verbraucher in Österreich künftig selbst entscheiden können, welches Endgerät sie an ihrem Internetanschluss nutzen. Aus diesem Anlass lud die Digital Society zu einer Diskussionsveranstaltung ein, an der neben dem Verbund der Telekommunikations-Endgerätehersteller (VTKE) auch Vertreter der Provider sowie der Regulierungsbehörde RTR teilnahmen. Dabei zeigte sich, dass durchaus noch viel Aufklärungsbedarf im Hinblick auf die Konsequenzen des Routerzwangs für Verbraucher besteht. Wie wichtig den Österreichern eine freie Endgerätewahl auch am Internetzugang ist, belegt jedoch eine aktuelle repräsentative Umfrage im Auftrag des VTKE-Mitglieds AVM. Nahezu zwei von drei Verbrauchern in Österreich (62%) wäre es "wichtig" oder sogar "sehr wichtig", dass ihr Internetprovider bzw. Netzanbieter ihnen kein Gerät mehr verbindlich vorschreiben kann.

Reihenschaltung von Zwangs- und Wahlendgerät ist keine Routerfreiheit, sagt AVM.
Reihenschaltung von Zwangs- und Wahlendgerät ist keine Routerfreiheit, sagt AVM.AVM

A1-Tarife mit 0 Euro für 5G-Smartphones

A1 bringt nun ausgewählte Top-Smartphones um 0 Euro mit 5G Tarifen. So gibt es das Nokia X10 um 0 Euro im Tarif 5GigaMobil S (49,90 Euro/ Monat für A1 Internet-Kunden), das Samsung Galaxy S21+ 5G und das iPhone 12 (PRODUCT)RED um 0 Euro im Tarif 5GigaMobil M (59,90 Euro/ Monat für A1 Internet-Kunden) oder das OnePlus 9 Pro 5G um 0 Euro im Tarif 5GigaMobil L (79,90 Euro/ Monat für A1 Internet-Kunden). In den beiden Tarifen 5GigaMobil L und M nutzen A1 Kund*innen unlimitiertes Datenvolumen. Inkludiert ist auch die 5GigaPriority, mit der A1 5GigaMobil-Kund*innen auch dann mit der maximalen Geschwindigkeit im 5G Netz unterwegs sind, wenn das Netz stark ausgelastet ist. Der A1 Summer Deal gilt von 5. Juli bis auf Widerruf.

A1 bringt 5G-Smartphones um 0 Euro in seine Tarife.
A1 bringt 5G-Smartphones um 0 Euro in seine Tarife.Getty Images/iStockphoto

Neue Studie von Fujitsu

Laut einer Studie von Fujitsu verleiht der zunehmende globale Wettbewerb der Automatisierung und auch der nachhaltigen Fertigung zusätzlichen Auftrieb. Die Studie stellt Fertigungstechnologien in den Fokus und befragt dazu IKT-Führungskräfte in 17 Ländern. Die Ergebnisse zeigen: Hauptanliegen sind ein noch höheres Qualitätslevel sowie mehr Effizienz. Wenn es um Investitionen geht, ist Nachhaltigkeit das wichtigste Ziel. Laut Untersuchung beobachten die Hersteller einen hohen und weiter zunehmenden Wettbewerbsdruck. Er ist es, der die digitale Transformation maßgeblich vorantreibt. Mehr als drei Viertel der Befragten (ca. 76 Prozent) berichten von extremem oder sehr starkem Wettbewerb auf globaler Ebene, wobei sich nur jeder Fünfte (ca. 22 Prozent) nicht gegen internationale Akteure behaupten muss. Knapp sieben von zehn Herstellern (ca. 69 Prozent) sehen sich einem zusätzlichen Wettbewerb durch neue, teilweise disruptive Marktteilnehmer ausgesetzt, die Marktanteile erobern wollen. Mehr als zwei Drittel der Befragten (ca. 69 Prozent) sehen die höchste Priorität in der Verbesserung der Produktqualität, gefolgt von einer höheren auslastungsbedingten Effizienz (ca. 68 Prozent). Die Optimierung aller Sicherheitsaspekte folgt auf Platz drei.

Fujitsu Studie: zunehmender Wettbewerb treibt Automatisierung und nachhaltige Fertigung voran.
Fujitsu Studie: zunehmender Wettbewerb treibt Automatisierung und nachhaltige Fertigung voran.Frank Hoermann / dpa Picture Alliance / picturedesk.com

Sa03. Juli 2021

Gurkerl.at-Mutter mit Milliarden-Bewertung

Die Gurkerl.at-Mutter Rohlik mit ihrem Hauptsitz in der Tschechischen Republik hat 100 Millionen Euro im Rahmen der Serie-C-Finanzierung mit einer Neubewertung von 1 Milliarde Euro aufgebracht, was es zu einem Startup-Einhorn ("Unicorn mit einer Milliarden-Bewertung) macht. "Die generierten Finanzen werden verwendet, um weiteres Wachstum und die Verbesserung der Dienstleistungen für Kunden, den Einsatz technischer Innovationen und eine schnelle Expansion sowohl in bestehenden europäischen Märkten als auch für die Einführung in Deutschland und anderen internationalen Märkten voranzutreiben", heißt es vom Unternehmen.

Die neue Finanzierungsrunde wertet das Unternehmen auf 1 Milliarde Euro auf.
Die neue Finanzierungsrunde wertet das Unternehmen auf 1 Milliarde Euro auf.gurkerl.at

20.000 Handy Signaturen in A1 Shops aktiviert

Seit dem 21. Juni ist die kostenlose Aktivierung der Handy Signatur in allen rund 80 A1 Shops und A1 Pop Up Stores in ganz Österreich möglich. Bereits in den ersten elf Werktagen nach Start der Aktion konnten die A1 Mitarbeiter*innen laut Unternehmensangaben rund 20.000 Menschen bei der Aktivierung der Handy Signaturen unterstützen. "Damit leistet A1 einen weiteren wichtigen Beitrag, um den Menschen in Österreich einen sorgenfreieren Sommer durch die Nutzung des grünen Passes zu erleichtern", heißt es in einer Aussendung.

Bereits 20.000 Handy Signaturen in A1 Shops kostenlos aktiviert.
Bereits 20.000 Handy Signaturen in A1 Shops kostenlos aktiviert.HANS KLAUS TECHT / APA / picturedesk.com

tink startet den Summer Sale

Tech-aficionados aufgepasst: Im Smart-Home-Shop tink.at startet ab 2. Juli der Summer-Sale. Erstmals mit an Bord im österreichischen tink-Summer-Sale sind die Bosch Indego Rasenmähroboter-Deals zum aktuellen Bestpreis. Die tink.at Summer Sale 2021 Angebote sind bis zum 12. Juli 2021 solange der Vorrat reicht in ganz Österreich verfügbar - bis zu 45 Prozent Ersparnis für das Börserl inklusive. Das Gesamtangebot des tink Summer Sales 2021 steht hier zum Download bereit. Zahlreiche Premium-Smart-Home-Produkte können zu einem günstigeren Preis erworben werden. Mit dabei sind portable Roam-Smart-Speaker von Sonos, smarte Lampen von Philips Hue, HomeKit-Produkte von Eve, Nest-Speaker von Google sowie elektronische Türschlösser von Nuki.

Die tink Summer Sale Deals 2021 sind da: Vom 02. bis 12. Juli kann smart und vergünstigt geshoppt werden.
Die tink Summer Sale Deals 2021 sind da: Vom 02. bis 12. Juli kann smart und vergünstigt geshoppt werden.tink

Fr02. Juli 2021

Drei mit 5G-Standalone in Wien

Drei hat im Juni in seinem Headquarter und Umgebung in Wien-Floridsdorf den Testbetrieb für die nächste Evolutionsstufe von 5G gestartet. "5G Standalone" ermöglicht mit seiner eigenständigen Infrastruktur eine noch leistungsstärkere Internetanbindung mit noch rascheren Reaktionszeiten und noch stabilere Verbindungen. So lassen sich in Zukunft zum Beispiel Fahrzeuge, Maschinen, Drohnen oder medizinische Geräte praktisch in Echtzeit verlässlich steuern. Firmen und ihre Mitarbeiter können dadurch noch besser remote von unterwegs, im Home Office oder an unterschiedlichen Standorten arbeiten. Aber auch für Online Gamer, für Virtual oder Augmented Reality Anwendungen zuhause eröffnen sich dadurch neue Möglichkeiten. Für den kommerziellen Start von 5G Standalone hat Drei bereits im Vorjahr eigene 5G Lizenzen für 700 und 1.500 MHz-Frequenzen ersteigert, die das Unternehmen in vollem Umfang für 5G Standalone einsetzt. "Im Endausbau wird Drei die gesamte österreichische Bevölkerung - auch in den entlegensten Gemeinden - mit 5G Standalone erreichen", heißt es.

"Basierend auf einem gemeinsamen neuen Core-Netz werden wir in wenigen Monaten den kommerziellen Betrieb von 5G Standalone starten", so Drei-CTO Matthias Baldermann.
"Basierend auf einem gemeinsamen neuen Core-Netz werden wir in wenigen Monaten den kommerziellen Betrieb von 5G Standalone starten", so Drei-CTO Matthias Baldermann.Drei

5G-Smartphone Nokia X10 bei A1

Ab sofort ist das Nokia X10 bei A1 um 0 Euro im Tarif 5GigaMobil S (49,90 Euro/Monat für A1-Internet-Kunden) erhältlich. Das neue Nokia X10 ist der ideale Begleiter für den alltäglichen Workload und bietet superschnelles 5G – das bis zu 20-mal schneller ist als die durchschnittliche 4G-Geschwindigkeit. Die 48 MP Kamera sorgt für brillante Aufnahmen von Bildern und Videos. Bei dem Nokia X10 erweitert HMD Global sein Android-Versprechen auf drei Jahre monatliche Sicherheitsupdates und drei Betriebssystem-Upgrades. Die Schutzhülle des Nokia X10 ist zu 100% kompostierbar. 

5G Android Smartphone Nokia X10 ab sofort bei A1  um 0 Euro im Tarif 5GigaMobil S erhältlich.
5G Android Smartphone Nokia X10 ab sofort bei A1 um 0 Euro im Tarif 5GigaMobil S erhältlich.HMD Global

LG verlängert Cashback-Aktion

Wegen des großen Erfolgs verlängert LG Electronics seine aktuelle Cashback-Aktion auf ausgewählte Haushaltsgeräte bis 17.07.2021. Dabei erstattet LG bis zu 400 Euro auf teilnehmende Geräte. Unter den Highlights der Aktion sind der Instaview Door-in-door Kühlschrank mit Eis-, Crushed Ice- und Wasserspender, ein smarter 8 Kilo-Waschtrockner mit TurboWash oder eine energieeffiziente 10,5 Kilo-Waschmaschine, die mit intelligenter AI DD- Funktion die Faser erkennt und für 18 Prozent mehr Gewebeschutz sorgt. Einfach bis zum 15.08.2021 unter www.lg-promotion.at/upgrade2021/ registrieren, Rechnung des Cashback-Aktionsgeräts einreichen und nach erfolgreicher Prüfung Geld zurückerhalten.

LG verlängert Cashback-Aktion für innovative Haushaltsgeräte.
LG verlängert Cashback-Aktion für innovative Haushaltsgeräte.LG Electronics

Do01. Juli 2021

QWIC Experience Center Eröffnung

Marktstart zu Sommerbeginn: Am 1. Juli startete der niederländische E-Bike Hersteller QWIC mit der feierlichen Eröffnung eines eigenen Experience Centers in der Wiener Innenstadt (Schottenring 28) in den österreichischen Markt. Mit dabei waren auch der Vorsitzende des Wiener Gemeinderats Thomas Reindl und der Bezirksvorsteher Markus Figl. Gemeinsam will man den Wiener Straßenverkehr noch nachhaltiger gestalten: Hierfür stellen QWIC Räder eine Pendler-Alternative zum Auto dar. In den österreichischen Markt startet QWIC mit einem Portfolio aus drei E-Bike Modellen: Premium Q, Premium i9 und Premium i7. Premium Q, Premium i9 und Premium i7 sind in einer Preisspanne ab 2.500 bis 5.100 Euro verfügbar. Die E-Bikes können im Experience Center ausgiebig getestet, online erworben, vor Ort an die individuellen Bedürfnisse angepasst und abgeholt werden.

In den österreichischen Markt startet QWIC mit einem Portfolio aus drei E-Bike Modellen: Premium Q, Premium i9 und Premium i7.
In den österreichischen Markt startet QWIC mit einem Portfolio aus drei E-Bike Modellen: Premium Q, Premium i9 und Premium i7.Evabloem

Free Now integriert neue Wetterdaten

Erster Anwendungsfall geht live: Der Mobilitätsanbieter Free Now nutzt ab sofort Wetterdaten des Deutschen Wetterdienstes (DWD) und unterstützt Nutzerinnen und Nutzer der App mit Echtzeitdaten und Benachrichtigungen bei der Wahl für das passende Fortbewegungsmittel. Das Pilotprojekt startet zunächst in Deutschland, soll aber perspektivisch auch in anderen europäischen Märkten zum Einsatz kommen. Durch den Austausch von Daten mit externen Anbietern ermöglicht Free Now automatisierte intelligente Mobilitäts-Empfehlungen innerhalb der App. Das Projekt war im Frühjahr angekündigt worden, nun startet wie geplant die Umsetzung. "Mithilfe der ersten Implementierung von Daten des Deutschen Wetterdienstes verfolgt Free Now das übergeordnete Ziel, den App-Nutzern eine zum Wetter passende Mobilitäts-Option zu empfehlen und das Erlebnis auf der multimodalen Mobilitätsplattform weiter zu verbessern", heißt es vom Unternehmen.

Free Now integriert ab sofort Wetterdaten des Deutschen Wetterdienstes.
Free Now integriert ab sofort Wetterdaten des Deutschen Wetterdienstes.Free Now

A1 5G Sender beherbergt Storchenfamilie

Der rasche Ausbau des A1 5Giganetzes bringt nicht nur ultraschnellles mobiles Internet für Haushalte und Unternehmen. "Auch Vögel freuen sich über die Vorteile der nächsten Mobilfunk-Generation", sagt A1. So auch eine Storchenfamilie in Strasswalchen in Salzburg, die sich auf dem A1 5G Sender im Zentrum der Gemeinde niedergelassen hat, um ein Nest zu bauen und um sich um ihren Nachwuchs zu kümmern. Das Storchenpaar hat bereits letztes Jahr auf der 5G Sendeanlage genistet. A1 Technikerinnen und Techniker haben dies zum Anlass genommen, ein kleine Nisthilfe zu installieren, um den Besuchern den Nestbau dieses Jahr zu erleichtern. Die das Nest umgebende Technologie stört die Zugvögel nicht. "Vielmehr genießen sie die Sicherheit und Ruhe, die Ihnen der Mobilfunk-Sender über den Dächern Strasswalchens bietet", so A1.

A1 5G Sender bietet Storchenfamilie ein sicheres Zuhause.
A1 5G Sender bietet Storchenfamilie ein sicheres Zuhause.APA-Fotoservice/Neumayr

Mi30. Juni 2021

Women's Champions League auf YouTube

Der globale Sportsender DAZN und die UEFA haben einen exklusiven Deal abgeschlossen, der die Übertragung der Women's Champions League auf YouTube möglich und somit für Milliarden von Zuschauern auf der ganzen Welt kostenlos sichtbar macht. Zum ersten Mal können Fans ab dieser Saison den wohl besten und epischsten Frauenfußball der Welt die ganze Saison über verfolgen, egal wo sie sich gerade befinden, und das an einem einzigen Ort: auf dem neuen Women's Champions League YouTube-Kanal von DAZN. "Dies wird den Athletinnen, Vereinen und dem Elite-Wettbewerb eine nie dagewesene Sichtbarkeit verschaffen. Das Angebot von DAZN und der UEFA auf YouTube spiegelt ihren festen Glauben an den unaufhaltsamen Welleneffekt wider, den der Channel auslösen wird. Denn noch mehr Zuschauer:innen werden den Frauenfußball sehen und auf ein neues Popularitätslevel heben können – dorthin, wo er hingehört. Und noch mehr hervorstechende Athletinnen werden zu bekannten Persönlichkeiten und die nächste Generation von Spielerinnen inspirieren", heißt es in einer Aussendung zu der Kooperation.

Trend Micro warnt vor neuer Ransomware

Trend Micro, einer der weltweit führenden Anbieter von Cybersicherheitslösungen, veröffentlicht heute einen neuen Bericht, der das steigende Risiko von Ausfallzeiten und Diebstahl sensibler Daten durch Ransomware-Angriffe auf Industrieanlagen hervorhebt. "Industrielle Steuerungssysteme sind unglaublich schwer abzusichern. Dies führt zu zahlreichen Sicherheitslücken, die Cyberkriminelle immer gezielter ausnutzen", sagt Udo Schneider, IoT Security Evangelist Europe bei Trend Micro. Als wesentlicher Bestandteil von Energieversorgungs- und Fertigungsanlagen sowie anderen industriellen Betrieben werden industrielle Steuerungssysteme (Industrial Control Systems, ICS) zur Überwachung und Steuerung industrieller Prozesse über IT-OT-Netzwerke hinweg eingesetzt. Wenn Ransomware ihren Weg in diese Systeme findet, kann sie den Betrieb für Tage lahmlegen und das Risiko erhöhen, dass Entwürfe, Programme und andere sensible Dokumente ihren Weg ins Dark Web finden. Der Bericht von Trend Micro zeigt, dass Varianten der Malware-Familien Ryuk (20 Prozent), Nefilim (14,6 Prozent), Sodinokibi (13,5 Prozent) und LockBit (10,4 Prozent) für mehr als die Hälfte der ICS-Ransomware-Infektionen im Jahr 2020 verantwortlich sind. Den vollständigen Bericht gibt es HIER.

Übersicht der Ransomware-Familien, die im Jahr 2020 industrielle Steuerungssysteme betrafen.
Übersicht der Ransomware-Familien, die im Jahr 2020 industrielle Steuerungssysteme betrafen.Trend Micro

Arçelik für eine nachhaltigere Zukunft

Arçelik, Haushaltsgerätehersteller und Muttergesellschaft der Elektra Bregenz AG und ihrer Marken Beko, elektrabregenz und Grundig, hat sich als neuestes Mitglied des World Business Council for Sustainable Development (WBCSD) fast 200 zukunftsorientierten Unternehmen angeschlossen. Geleitet von seiner Vision "Respecting the World, Respected Worldwide" hat Arçelik die Nachhaltigkeit in den Kern seiner Geschäftsstrategie eingebettet und verfolgt den Ansatz der In Touch Technology, der es dem Unternehmen ermöglicht, Werte für alle seine Stakeholder zu schaffen. Das sind konkrete Schritte in Richtung einer nachhaltigeren Zukunft mit Hilfe von Technologien, die entwickelt wurden, um den Planeten, das Leben der Menschen und ihr Geschäft zu verbessern. Arçelik wurde 1955 gegründet und hat seinen Hauptsitz in Istanbul, Türkei. Heute ist das Unternehmen mit zwölf Marken weltweit tätig und beschäftigt mehr als 30.000 Mitarbeiter. 

Arçelik tritt dem World Business Council for Sustainable Development bei.
Arçelik tritt dem World Business Council for Sustainable Development bei.Elektra Bregenz AG

Di29. Juni 2021

Riesiger Run auf RecycleMich-App

Seit dem Start des Pilotbetriebs in Wien im März 2021 erfreut sich die RecycleMich-App einer steigenden Beliebtheit. In den letzten vier Monaten wurden mehr als 130.000 Getränkeverpackungen mittels App gesammelt. Nun folgt die nächste Innovation: 40.000 zusätzliche Haushalte, die ihre Verpackungen mit dem Gelben Sack sammeln, können in der Bundeshauptstadt dieses von Reclay entwickelte und von führenden österreichischen Getränkeherstellern unterstützte digitale Recyclingsystem nutzen. Kunststoffflaschen und Aludosen richtig sammeln und dabei tolle Preise als Belohnung fürs richtige Recycling gewinnen: Das ist das Erfolgsrezept der RecycleMich-App. "Wir sind stolz und dankbar, dass so viele Wienerinnen und Wiener regelmäßig mittels RecycleMich-App ihre täglichen Getränkeverpackungen recyceln. Das innovative Know-how, das in dieser App steckt, verstärkt das bereits gelebte Trennverhalten von Verpackungsabfällen nachhaltig", so Christian Abl, Mitglied der Geschäftsführung der Reclay Group.

Christian Abl, Mitglied der Geschäftsführung der Reclay Group.
Christian Abl, Mitglied der Geschäftsführung der Reclay Group.Reclay Group/Stefanie Starz

Huawei zeigt sein Umweltbewusstsein

Diese Woche findet in Barcelona der Mobile World Congress (MWC) 2021 statt. Huawei startete am Sonntag mit einer Kick-Off Veranstaltung mit Fokus auf die IKT-Branche und zeigte, wie mit Hilfe von digitalen Technologien die ambitionierten Ziele des EU Green Deal erreicht werden können. Gemeinsam mit namhaften Branchenvertreterinnen und -vertretern wurde die Relevanz von Technologien für eine grüne Zukunft diskutiert. Das Technologieunternehmen verdeutlichte mit Hilfe von Case Studies zu grünen Telekommunikationsnetzwerkstrategien, was die größten Herausforderungen für Netzwerkbetreiber auf dem Weg zur Kohlenstoffneutralität sind. David Li, Präsident von Huawei in Westeuropa: "Wir unterstützen andere Industrien dabei, ihren Kohlenstoff-Fußabdruck durch IKT-Lösungen zu reduzieren. Der CO2-Fußabdruck der IKT-Branche macht zwar nur etwa 2 Prozent der gesamten CO2-Emissionen aus, gleichzeitig besitzen IKT-Technologien das Potenzial die globalen CO2-Emissionen um bis zu 20 Prozent zu reduzieren." Huawei verfolgt das Motto, Watt mit Bits zu kombinieren. Das bedeutet, dass Bits genutzt werden, um Watt intelligent zu verwalten. Digitale Technologien bieten die Möglichkeit, Energiemanagement zu digitalisieren und durch KI, Konnektivität und Cloud-Computing effizienter zu gestalten.

David Li, Präsident von Huawei Western Europe auf dem MWC Barcelona 2021.
David Li, Präsident von Huawei Western Europe auf dem MWC Barcelona 2021.Huawei

Neuer Head of Customer Service bei Samsung

Anfang Juni hat Katrin Kneissl die Position als Head of Customer Service bei Samsung Electronics für die beiden Länder Österreich und Schweiz übernommen. Zu ihren Schwerpunkten zählen die Bereiche Customer Experience und Brand Loyalty. In ihrer neuen Funktion als Head of Customer Service möchte Kneissl gemeinsam mit ihrem Team daran arbeiten, die Kundinnen und Kunden bestmöglich zu betreuen und deren Zufriedenheit stetig zu steigern. Katrin Kneissl (37) über ihre neue Aufgabe: "Ich freue mich über die Chance mich innerhalb des Unternehmens weiterentwickeln zu können und eine neue Herausforderung antreten zu dürfen. Im Dialog möchte ich herausfinden, inwiefern unsere Kundinnen und Kunden mit den Produkten und Services von Samsung zufrieden sind, anhand dessen werden wir entsprechende Optimierungen vornehmen und so die Marke Samsung weiter voranbringen."

Katrin Kneissl ist neuer Head of Customer Service bei Samsung Österreich und Schweiz.
Katrin Kneissl ist neuer Head of Customer Service bei Samsung Österreich und Schweiz.Samsung

Mo28. Juni 2021

Lenovo bringt neue Tablets

Im vergangenen Jahr haben sich viele Menschen zu Hause ihren Tablets zugewandt und mehr Zeit am Bildschirm verbracht, um zu streamen, zu spielen oder zu lernen. Die Grenzen zwischen unserer Entspannungszeit und den Stunden, die wir mit Arbeiten oder Lernen verbringen, verschwimmen immer mehr. Hier unterstützt Lenovo mit mobilen Lösungen, welche die Anpassung an den neuen hybriden Lebensstil von heute vereinfachen. Das neue Lenovo Yoga Tab 13 und sein familienfreundliches Pendant, das neue Lenovo Yoga Tab 11, das leistungsstarke Lenovo Tab P11 Plus Android-Tablet und die Lenovo Smart Clock 2 sind intelligente Geräte, die das Gleichgewicht zwischen Arbeit und Privatleben wiederherstellen können. Das 13-Zoll-Tablet Yoga Tab 13 kostet ab 799 Euro und wird voraussichtlich ab Juli 2021 erhältlich sein. Das 11-Zoll-Tablet Yoga Tab 11 kostet ab 349 Euro und ist voraussichtlich ab Juli 2021 erhältlich. Das 11-Zoll-Tablet Lenovo Tab P11 Plus kostet ab 299 Euro und ist voraussichtlich ab Ende 2021 erhältlich. Die Lenovo Smart Clock 2 mit Google Assistant-Funktion kostet ab 69,99 Euro und ist voraussichtlich Ende August 2021 erhältlich. Die Lenovo Smart Clock 2 mit Google Assistant-Funktion und kabellosem Auflade-Dock kostet ab 89,99 Euro und ist ebenfalls voraussichtlich Ende August 2021 erhältlich. Das 7-Zoll Lenovo Tab M7 (3. Generation) kostet ab 99 Euro und ist voraussichtlich ab Juli 2021 erhältlich. Das 8-Zoll Lenovo Tab M8 (3rd Gen) wird voraussichtlich im Laufe des Jahres in ausgewählten Märkten erhältlich sein. Preise werden zu einem späteren Zeitpunkt bekanntgegeben.

Weitere Auszeichnung für Carbon Mobile

Das europäische Startup-Unternehmen Carbon Mobile hat für das in Deutschland entwickelte Carbon 1 MKII den begehrten Red Dot Design Award erhalten. Die Red Dot Jury aus 50 internationalen Experten hat das innovative Smartphone in der Kategorie Mobile Phones, Tablets and Wearables ausgezeichnet. Kurz nachdem sich das Unternehmen den JEC Composites Connect - Innovation Award, die begehrteste und renommierteste Auszeichnung im Bereich der Composites, sichern konnte – erhält Carbon Mobile somit eine weitere, hoch geachtete Auszeichnung.

Carbon Mobile bringt mit dem Carbon 1 MKII das weltweit erste Smartphone aus Karbon auf den Markt.
Carbon Mobile bringt mit dem Carbon 1 MKII das weltweit erste Smartphone aus Karbon auf den Markt.Carbon Mobile

A1 ist Branchen-Champion im Kundenservice

Nach dem Sieg beim ÖGVS Branchen-Monitor in den Kategorien TV-Anbieter und Kundenservice bei TV-Anbietern macht A1 den Hattrick voll und sichert sich auch den Titel des besten Kundenservice der getesteten Internetanbieter. "Wir möchten immer dort sein, wo unsere Kunden uns brauchen und möglichst unmittelbar helfen. Um diesem Anspruch auch gerecht zu werden, arbeiten wir laufend daran, mit neuen Service-Angeboten und Kontaktmöglichkeiten das Service-Erlebnis unserer Kunden einfach zu gestalten und ihnen über möglichst vielen Kanälen die Möglichkeit zu bieten, mit uns in Kontakt zu treten", so Elke Schaffer, A1 Director Customer Service & Sales, die Kundenservice-Strategie zusammen. Kundenzufriedenheit ist für die meisten Unternehmen einer der wichtigsten Erfolgsfaktoren überhaupt. Beim "Branchenmonitor 2021" handelt es sich um eine Online-Befragung, bei der sogenannte Panelisten, die hinsichtlich ihrer soziodemografischen Merkmale so ausgewählt wurden, dass die einen repräsentativen Querschnitt der Bevölkerung abbilden, zu ihren Erfahrungen mit verschiedenen Unternehmen befragt wurden. Es wurden ausschließlich Urteile von Personen einbezogen, die in den letzten 3 Jahren Kunde des jeweils zu beurteilenden Unternehmen waren.

A1 ist Branchen-Champion im Kundenservice durch digitale Service-Innovationen.
A1 ist Branchen-Champion im Kundenservice durch digitale Service-Innovationen.A1
CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account rfi Time| Akt:
LenovoMultimediaTechnologie

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen