Gutes Essen muss nicht das Geldbörserl auffressen

Von 19. bis zum 25. Februar steht ganz Wien wieder im Zeichen der "Restaurant-Woche". Richard Lugner regte beim kick-off im "Ellas" seinen Appetit an!

Mahlzeit! Die Reservierungsliste - es sind bereits 15.000 Vorbestellungen eingegangen - ist ein Indikator für das gute Gelingen dieser Aktion. Die ganze Woche zeigen viele Haubenköche, was sie am Herd so alles drauf haben - und der Gast darf nach Herzenslust schlemmen, ohne dass sein Geld-Börserl quietscht.

Bei der Wiener Restaurantwoche (19. bis 25. Februar) können sich Gäste bei einem 2 Gänge Lunch um 14,50 Euro oder einem 3 Gänge Dinner um 29,50 Euro verwöhnen lassen. Ab zwei Hauben erlauben sich manche Restaurants je zusätzlicher Haube einen Preiszuschlag von 5 Euro mittags und von 10 Euro abends.

Top-Lokale sind dabei

Alle, die in der Branche Rang und Namen haben, machen mit. Egal ob asiatische Köstlichkeiten im Yohm, kreative Küche in der Clementine im Palais Coburg oder Herzhaftes mit einem modernen Twist wie beispielsweise im Pichlmaiers zum Herkner. Die Liste läßt sich beliebig fortsetzen: Dinging Ruhm, Crazy Lobster, Lingenhel, Bristol Lounge, Pfarrwirt, Lugeck Figlmüller, Ambassador oder Procacci.

Kleine Kostproben gab es bereits beim Kick-off im Restaurant Ellas am Judenplatz in der City. Da erschien ein gut gelaunter Richard Lugner - in Begleitung von Nina Bambi Bruckner und Dani Ried-Kennedy. Herrscht nach dem Opernball, den der Baumeister in Begleitung von Simona an der Seite von Melanie Griffith erlebte, wieder Alltag im Streichelzoo? Richard Lugner: "Mal sehen, diese Woche bekomme ich Besuch aus dem Ausland. Wir werden sicher essen gehen!"

Info Wiener Restaurantwoche (man)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Wiener WohnenBildstreckePromisRichard Lugner

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen