Guy Ritchie soll "James Bond"-Regie übernehmen

Wer im nächsten "James Bond"-Streifen in die Rolle von "007" schlüpfen wird ist noch unklar. Wer im Regiestuhl sitzen soll ebenfalls. Nach dem Ausstieg von "Spectre" und "Skyfall"-Regisseur Sam Mendes wird Madonnas Ex-Mann Guy Ritchie (48) als Favorit für die Verfilmung der nächsten "Bond"-Story gehandelt.

Wer im nächsten "James Bond"-Streifen in die Rolle von "007" schlüpfen wird ist noch unklar. Wer im Regiestuhl sitzen soll ebenfalls. Nach dem Ausstieg von (48) als Favorit für die Verfilmung der nächsten "Bond"-Story gehandelt.

Bereits seit Wochen wird diskutiert, ob Daniel Craig (48) noch einmal als Agent "007" auf der Leinwand zu sehen sein wird. Doch nun geht es um die Frage, wer den 25. "James Bond"-Film  (mit oder ohne Craig) realisieren soll. Da Sam Mendes nicht am kommenden Film mitwirkt, wird ein neuer Regisseur für die Fortsetzung der Agenten-Reihe gesucht. Laut "Mirror" soll Guy Ritchie mit Bond-Produzent Michael G. Wilson um den freien Posten verhandeln.  

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen