Szene

Gwyneth Paltrow verliert Vaginal-Eier-Prozess

Weil sich zahlreiche Kunden über ihre Produkte beschwerten, wird die Hollywood-Aktrice nun zur Kasse gebeten.

Heute Redaktion
Teilen

Vor rund zehn Jahren gründete die Schauspielerin und selbsternannte Gesundheitsexpertin Gwyneth Paltrow (45) den Onlineshop und Lifestyle-Blog "Goop". Trotz Kritik soll das Unternehmen mittlerweile rund 250 Millionen Dollar wert sein.

Sündhaft teure Produkte

Verkauft werden unter anderem die sogenannten "Vaginal-Eier", die in Eierform geschliffen wurden. Sie werden bei "goop" zur Verbesserung der "vaginalen Schönheit" angepriesen. Will man sie anwenden, muss Frau sie einführen und damit den Beckenboden für besseren Sex trainieren.

Zusätzlich sollen sie Depressionen heilen und versprechen einen verbesserten Orgasmus sowie eine verstärkte Energie. Billig sind diese Produkte allerdings nicht: Die Eier aus Jade kosten rund 66 US-Dollar (57 Euro), die Eier aus Rosenquartz etwa 55 Dollar.

Paltrow muss 145.000 Dollar zahlen

Da die versprochene Wirkung noch immer nicht wissenschaftlich nachgewiesen werden konnte und sich zahlreiche Kunden beschwerten, wird Paltrow nun zur Kasse gebeten: Ein Gericht hat entschieden, dass die Schauspielerin 145.000 Dollar zahlen muss. Außerdem erhalten Kunden, die diese Produkte gekauft haben, ihr Geld zurück. (red)

Picture
;