Darum lacht das Netz über Gwyneth Paltrow

Oscar-Preisträgerin Gwyneth Paltrow meint, dass sie diejenige gewesen sei, die Yoga populär gemacht hat.
Yoga wird schon seit tausenden Jahren praktiziert, doch Gwyneth Paltrow (46) sieht das anders: Die Schauspielerin behauptet das Yoga nur dank ihr zum Trend wurde.

"Verzeiht mir, wenn das falsch rüber kommt, aber ich habe kürzlich einen Yogakurs in L.A. gemacht und das 22-jährige Mädchen hinter der Theke meinte 'Haben Sie davor schon mal Yoga gemacht?' Und ich drehte mich sprichwörtlich zu meiner Freundin um und meinte '[Sie hat] diesen Job, weil ich Yoga schon mal davor gemacht habe'".

Die Blondine betrachtet sich als Pionierin in Sachen Wellness und ist stolz, dass sie stets ihrer Leidenschaft gefolgt ist, auch wenn sie zuweilen mit heftigem Gegenwind zu kämpfen hatte.

CommentCreated with Sketch.1 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. "Niemand kannte Yoga"

"Das war der Beginn davon, dass die Leute dachten, dass ich komplett verrückt war. Es hieß zum Beispiel 'Was meinst du damit, dass Essen die Gesundheit beeinflussen kann, du verdammter Psycho?' Als ich begann, Yoga zu machen, sagten die Leute 'Was ist Yoga? Sie ist eine Hexe. Sie ist ein Freak'", meint die 46-Jährige.

(red)

Nav-AccountCreated with Sketch. red TimeCreated with Sketch.| Akt:
StarsGwyneth Paltrow

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren