Haaland: "Moukoko ist das größte Talent der Welt"

Erling Haaland und Youssoufa Moukoko.
Erling Haaland und Youssoufa Moukoko.Imago Images
Erling Haaland schrieb als jüngster Viererpack-Torschütze in der Bundesliga Geschichte, sein Kollege Youssoufa Moukoko als jüngster Liga-Spieler.

Eigentlich sollte das Rampenlicht am Samstag ihm alleine gehören: Erling Haaland schoss Hertha BSC in der achten Runde der Bundesliga auswärts praktisch im Alleingang ab. Beim 5:2-Sieg der Dortmunder erzielte der Norweger vier Tore selbst.

Damit stellte der 20-Jährige einen Rekord auf. Noch nie war ein Viererpack-Held jünger. Für den BVB hatte zuletzt Pierre-Emerick Aubameyang 2016 einen Viererpack erreicht. Der Gabuner geht inzwischen für den FC Arsenal auf Torejagd.

Haaland teilte am Samstag aber die Aufmerksamkeit mit einem anderen, ganz besonderen Juwel. Es kam zum lange erwarteten Debüt von Supertalent Youssoufa Moukoko. Er hatte einen Tag zuvor seinen 16. Geburtstag gefeiert und war damit erstmals spielberechtigt. Der junge Angreifer hatte in den vergangenen Jahren in den deutschen Jugend-Meisterschaften sämtliche Torrekorde pulverisiert.

In Berlin wurde er nun erstmals eingewechselt und damit zum jüngsten Bundesliga-Spieler der Geschichte. Haaland vergaß trotz seiner eigenen Sternstunde nicht auf den jungen Kollegen, schwärmte bei "Sky": "Ich würde auch liebend gerne mit ihm zusammen spielen. Er ist das größte Talent der Welt im Moment. Ein ganz starker Spieler und erst 16 Jahre alt – unglaublich. Er hat eine große Karriere vor sich." Ein großes Lob vom Goalgetter, der für Moukoko ausgewechselt wurde.

Dortmund rückte durch den Sieg bis auf einen Punkt an Tabellenführer und Titelverteidiger FC Bayern heran. Die Münchner kamen gegen Werder Bremen nicht über ein 1:1 hinaus.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. sek TimeCreated with Sketch.| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen