Hacker-Attacke auf Homepage von Sportverein ATUS

Bild: Fotolia

Zweimal hatten es heuer Hacker auf die Homepage des Amstettner Sportverein ATUS abgesehen. Am 27. Jänner und am 27. Februar wurde jeweils ein Schadcode installiert, um Zugriff auf die Website zu erhalten. Der unbekannte Eindringling konnte dann von außerhalb Software aufrufen und über die Vereins-Homepage arbeiten.

Wie die "NÖN" berichtet, konnte der Website-Beauftragte des Vereines  Gerald Thomanek im Jänner noch rechtzeitig die Schadsoftware identifizieren und löschen. Beim zweiten Angriff im Februar ist es ihm nicht gelungen. Der Eindringling konnte über den Server des Providers eine große Menge an Daten versenden. Die meisten davon gingen ins Ausland.

Mittlerweile ist die Homepage wieder gereinigt und im Netz. Thomanek nimmt an, dass die Attacke nicht gegen den Sportverein oder den Provider gerichtet war, sondern die Vereins-Site nur für einen Angriff auf einen Dritten benutzt wurde.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen