Hacker klaute Bitcoins über "Scheinnetzwerk"

Der Täter hatte es auf Bitcoins abgesehen
Der Täter hatte es auf Bitcoins abgesehenBild: iStock (Symbolbild)

Bei einem Datendiebstahl in Imst hat ein 36-Jährigen am Dienstag seine gesamten Bitcoins verloren. Ein Hacker hatte sich über ein "Scheinnetzwerk" Zutritt zum Laptop verschafft.

Der 36-Jährige hatte sich gegen 11.30 Uhr mit seinem Laptop in einem öffentlichen Netzwerk angemeldet. Darauf hortete der Tiroler mehrere Bitcoins.

Ein unbekannter Täter verschaffte sich daraufhin vermutlich durch ein "Scheinnetzwerk" Zugriff auf den Laptop des Mannes und transferierte die gesamten Bitcoins auf ein anderes Konto.

Laut Polizei ist das Konto unbekannt und nicht nachverfolgbar. Ob sich der unbekannte Täter erst zu diesem oder bereits zu einem früheren Zeitpunkt Zugang zum Laptop verschaffte, ist nicht bekannt.

Durch den Hackangriff verlor der 36-Jährige Bitcoins im unteren sechsstelligen Eurobereich.



(wil)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Antonia aus TirolGood NewsMaria Theresia von ÖsterreichPolizei

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen