Erderhitzung

Hadsch: Saudi-Arabien warnt vor extremer Hitze

14 Menschen sind an der Hitze bei der muslimischen Pilgerfahrt Hadsch gestorben. Am Sonntag wurden 2.700 Fälle von "Erschöpfung durch Hitze" gemeldet.

Heute For Future
Hadsch: Saudi-Arabien warnt vor extremer Hitze
Mehr als ein Dutzend hitzebedingte Todesfälle wurden in Mekka während der jährlichen Hadsch-Wallfahrt gemeldet.
FADEL SENNA / AFP / picturedesk.com

Nach mindestens 14 Hitzetoten bei der muslimischen Pilgerfahrt Hadsch hat Saudi-Arabien die Gläubigen am Montag zur Vorsicht aufgerufen. Die saudiarabische Wetterbehörde erklärte, an der Großen Moschee in Mekka liege die Temperatur bei 51,8 Grad Celsius. Das Gesundheitsministerium riet den Pilgern angesichts der extremen Hitze, "sich nicht der Sonne auszusetzen".

Zudem sollten die Pilger viel trinken, möglichst Sonnenschirme nutzen und während der heißesten Tageszeit nur im Notfall rausgehen. Allein am Sonntag hatten die saudiarabischen Behörden 2.700 Fälle von "Erschöpfung durch Hitze" gemeldet, berichtete die Nachrichtenagentur Agence France-Presse (AFP).

Umweltmediziner Hans-Peter Hutter im "Heute"-Talk

Mehr als ein Dutzend Hitzetote

Viele der Rituale, wie die Umrundung der Kaaba in der Großen Moschee in Mekka, finden unter freiem Himmel statt. Auch für die Hunderttausenden, die zur symbolischen Teufelssteinigung in Mina strömen, ist die Pilgerfahrt, die dieses Jahr mitten im saudiarabischen Sommer stattfindet, eine Strapaze.

Das jordanische Außenministerium hatte am Sonntag mitgeteilt, dass 14 Pilger gestorben sind, nach dem sie einen Sonnenstich erlitten hatten. 17 jordanische Gläubige würden zudem vermisst. Der Iran meldete, fünf Pilger seien gestorben, ohne Gründe für deren Tod zu nennen. Zudem starben drei Gläubige aus dem Senegal, wie das Außenministerium in Dakar mitteilte.

Mit dem Wochenanfang geht die Pilgerfahrt ihrem Ende entgegen. 1,8 Millionen Gläubige nahmen offiziellen Angaben zufolge in diesem Jahr am Hadsch teil, davon 1,6 Millionen Pilgerinnen und Pilger aus dem Ausland, berichtete die AFP.

Der Hadsch ist eine der fünf Säulen des Islam. Er soll von jedem gesunden Muslim, der es sich leisten kann, mindestens einmal im Leben unternommen werden.

Die Bilder des Tages

1/58
Gehe zur Galerie
    <strong>21.07.2024: "Hat keiner gecheckt": Fendrich verrät große Schummelei.</strong> In der ORF-Tanzshow wurde Lucas Fendrich zum Publikumsliebling. <a data-li-document-ref="120048847" href="https://www.heute.at/s/hat-keiner-gecheckt-fendrich-verraet-grosse-schummelei-120048847">Doch im Talk mit Barbara Stöckl lüftet er nun ein Geheimnis &gt;&gt;&gt;</a>
    21.07.2024: "Hat keiner gecheckt": Fendrich verrät große Schummelei. In der ORF-Tanzshow wurde Lucas Fendrich zum Publikumsliebling. Doch im Talk mit Barbara Stöckl lüftet er nun ein Geheimnis >>>
    ORF, Picturedesk

    Auf den Punkt gebracht

    • Bei der muslimischen Pilgerfahrt Hadsch sind 14 Menschen an extremer Hitze gestorben, und 2.700 Fälle von "Erschöpfung durch Hitze" wurden gemeldet
    • Saudi-Arabien warnt die Pilger vor der extremen Hitze und rät zur Vorsicht, viel Flüssigkeit zu sich zu nehmen und Sonnenschirme zu nutzen
    • Die Pilgerfahrt, die mitten im saudiarabischen Sommer stattfindet, stellt eine große Strapaze dar, und mehrere Todesfälle wurden gemeldet
    red
    Akt.