Häftling trank zwei Liter Spülmittel – überlebt

Ein Häftling hat laut Staatsanwaltschaft zwei Liter Spülmittel getrunken, konnte gerettet werden.
Ein Häftling hat laut Staatsanwaltschaft zwei Liter Spülmittel getrunken, konnte gerettet werden.justiz.gv.at
Er soll seine Ex-Freundin mit einem Messer attackiert haben. In U-Haft hat er nun versucht, sich mit Spülmittel das Leben zu nehmen.

Erst vor etwas mehr als einer Woche wurde in einer Zelle der Justizanstalt Linz Häftling Otto L. (60) erhängt aufgefunden. Er soll seine Ex-Lebensgefährtin in Neustift/Mühlkreis (Bez. Rohrbach) in einer Waldhütte erwürgt und aufgehängt haben (wir berichteten ausführlich).  

Wie jetzt bekannt wurde, soll sich auch im Welser Gefängnis beinahe eine ähnliche Tragödie ereignet haben. Jener 21-Jährige, der seine Ex-Freundin (19) in einem Mehrparteienhaus in der Messestadt in einen Keller gelockt und auf sie eingestochen haben soll, hat versucht, sich in U-Haft das Leben zu nehmen. 

Suizidgedanken? Holen Sie sich Hilfe, es gibt sie.
In der Regel berichten wir nicht über Selbsttötungen – außer Suizide erfahren durch die Umstände besondere Aufmerksamkeit.
Wenn Sie unter Selbstmord-Gedanken oder Depressionen leiden, dann kontaktieren Sie die Telefonseelsorge unter der Nummer 142 (täglich 0-24 Uhr)

Häftling wieder zurück in seiner Zelle

Wie die Staatsanwaltschaft bestätigt, hat er zwei Liter Spülmittel und Bodenreiniger getrunken. "Der Vorfall hat sich letzte Woche ereignet. Der 21-Jährige ist wieder genesen und zurück in seiner Zelle", so eine Sprecherin der Staatsanwaltschaft.

Zusammen mit dem Opfer hat der Beschuldigte eine gemeinsame dreijährige Tochter. Ermittelt wird wegen versuchten Mordes. Beim Motiv soll es sich um Eifersucht gehandelt haben. Die 19-Jährige habe sich mit einem anderen Mann getroffen.

Wie die Staatsanwaltschaft am Montag berichtet, wird Ende September das Opfer noch einmal befragt.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account mip Time| Akt:
WelsMordversuchHaft

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen