Häftlinge nähen Strampler für Baby von Zadić

Ministerin Zadić mit dem Justizwache-Strampelanzug
Ministerin Zadić mit dem Justizwache-StrampelanzugHelmut Graf
Die Insassinnen derJustizanstalt Eisenstadt stellen seit März Schutzmasken her. Nun nähten sie Alma Zadić einen Strampelanzug für ihr erwartetes Baby.

Im Jänner erwartet Justizministerin Alma Zadić ihr erstes Baby. Für das richtige Outfit ist jetzt schon gesorgt: Die Insassinnen der Justizanstalt Eisenstadt nähten einen Strampelanzug im Look einer Justizwache-Uniform – drei Sterne inklusive.

Die Freude der Ministerin über das Geschenk ist nicht zu übersehen. In der Justizanstalt Eisenstadt hat man übrigens Übung im Nähen. Seit März werden dort Schutzmasken hergestellt und damit Krankenhäuser und Sozialeinrichtungen versorgt.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Alma ZadicGefängnisBabyMaskenpflichtEisenstadtJustiz

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen