Haft: Politiker-Tochter bricht Jus-Studium ab

Familie Westenthaler vor der unheilvollen Haft des Vaters (r.).
Familie Westenthaler vor der unheilvollen Haft des Vaters (r.).Bild: Brennsteiner
Peter Westenthalers Tochter Conni haut den Doktorhut auf ihr Jus-Studium. Nach der Haft des Vaters hat sie kein Vertrauen mehr in die Justiz.

„Sie war eine hervorragende Studentin, hatte fast nur Bestnoten in allen Fächern", sagt Peter Westenthaler (51) nach seiner Haftstrafe wegen Untreue, die er größtenteils als Freigänger mit Fußfessel in der Justizvollzugsanstalt Simmering abgesessen hat.

Jetzt ist sie am Flughafen tätig

Aber damit ist jetzt Schluss: Conni Westenthaler (24) hat ihre akademische Karriere abrupt beendet, den Doktorhut auf das Jus-Studium geworfen und arbeitet jetzt neben ihrer Modeltätigkeit im Info-Zentrum des Flughafens Wien. Dort hört man ihre Ansage zu Abflügen, Ankünften und Check-In-Informationen.

Westenthaler war als ehemaliger FPÖ- und BZÖ-Spitzenpolitiker 2018 zu dieser unbedingten Haftstrafe verurteilt worden. Den Vater im Gefängnis zu sehen, hat die Tochter jedoch zum Studienabbruch an der Uni-Wien im vierten Semester geführt.

Kein Glaube an die Gerechtigkeit

Schon bei der Urteilsverkündigung hat sich die damals 22-Jährige echauffiert: „Da hat sich die Frau Oberstaatsanwältin ins Fäustchen gelacht!" Und ihre ersten Zweifel angekündigt: „Es sind nicht nur die Worte, die mir fehlen, sondern auch der Glaube an die Gerechtigkeit und die Menschheit in diesem Land."

Jetzt hat Conni Westenthaler endgültig die akademische Reißleine gezogen. Papa Peter: „Ich habe noch versucht, sie umzustimmen, aber sie ist bei ihrer Entscheidung geblieben. Das habe ich zu akzeptieren."

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Maria Theresia von ÖsterreichGood NewsWiener WohnenBundesamt für JustizUniversität für angewandte Kunst Wien

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen